Forderung nach mehr Interdisziplinarität

Der neue WGP-Präsident Christian Brecher will die Forschung zu Antriebslösungen vorantreiben.

Fraunhofer IPA unter neuer Führung

Professor Fritz Klocke übergibt ab Januar den Führungsstab des Fraunhofer-Instituts IPA an seinen Nachfolger Prof. Dr.-Ing. Alexander Sauer.

5G in der Produktion erforschen

Das Fraunhofer IPT und Ericsson starten mit dem 5G-Industry Campus Europe das größte industrielle 5G-Forschungsnetz Europas.

Japanische OSG-Gruppe kauft Bass

Der Spezialist für Gewindewerkzeuge aus Niederstetten wird der erste europäische Standort des börsennotierten japanischen Werkzeugherstellers.

Erstes privates Standalone-5G-Netz

Siemens und Qualcomm können verschiedenen Technologien in einem eigenständigen 5G-Netzwerk unter realen Bedingungen testen und Lösungsansätze für zukünftige Anwendungen im industriellen Umfeld erarbeiten.

Freiformflächen bis zu 80 Prozent schneller schlichten

Neue Werkzeuge und Algorithmen für die Fräsbearbeitung: Das Fraunhofer IPT entwickelte gemeinsam mit vier Industriepartnern passende flexible Bearbeitungsstrategien und implementierte diese in eine CAM-Software.

Längere Lebensdauer für Lagerringe

Zur Fertigung der Lagerringe erprobte das Fraunhofer IPT aus Aachen gemeinsam mit drei Projektpartnern erfolgreich das Hartwalzen als ressourcenschonende Alternative zur Erweiterung der herkömmlichen Prozesskette.

Virtuelle Digitalisierungssprechstunden

Expertinnen und Experten des Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen und des Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT bieten ab sofort kostenlose virtuelle Digitalisierungssprechstunden an.

Problem gelöst!

Johannes Weixler, Mitarbeiter bei der der Liebherr-Verzahntechnik GmbH, hat eine neue universelle Anfas-Applikation entwickelt – mit der tatkräftigen mathematischen Unterstützung von Kollegen.

Wohin geht die Reise?

Gravierende Veränderungen bei Mobilität, Personal und Fertigungstechnologien fordern mittelständische Industrieunternehmen. Drehteilehersteller diskutieren, wie sie kurz- und mittelfristig erfolgreich agieren können. 

Kick-off in Aachen

Anstoß für das Verbundforschungsvorhaben „ReLIFE – Adaptives Remanufacturing zur Lebenszyklusoptimierung vernetzter Investitionsgüter“.

Roadmap festgelegt

Der Arbeitskreis Feinschneiden (AKF) setzt in der kommenden Forschungsperiode den Fokus auf die Anwendung von Körperschall beim Feinschneiden.

Fräswerkzeuge produktiver fertigen

Das kontinuierliche Wälzschleifen gehört neben dem Profilschleifen sowie dem Verzahnungshonen zu den etablierten Hartfeinbearbeitungsverfahren in der modernen Fertigung von zylindrischen Getriebeverzahnungen. Das Hauptmerkmal dieser...

Potenzial von 5G nutzen

Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen vernetzt mit internationalen Partnern nun die industrielle Fertigung kabellos mit 5G, um das Potenzial für die industrielle Fertigung zu erproben.