Start Schlagworte Schleifen

Schlagwort: Schleifen

Verlässliche Maschine für anspruchsvolle Teile

Die „Edelstahl WM GmbH“ bearbeitet Teile aus Duplex, Superduplex oder V4A-Stähle. Die legierten Materialien werden dort mit beachtlicher Präzision und Qualität gefertigt. Um die hohe Qualität sowie Präzsion zu erreichen, setzt das Unternehmen auf die M35 MILLTURN des Herstellers WFL.

Präzision in einer Aufspannung

Bereits 2001 hat die Röders GmbH erste Koordinatenschleifanwendungen auf HSC-Fräsbearbeitungszentren ausgeführt. So können Bearbeitungen in nur einer Aufspannung ausgeführt werden. Diese Technologie kann für den heutigen Formen- und Werkzeugbau interessant sein.

Automatisiert zum perfekten Finish

Moderne roboterbasierte Automatisierungslösungen können perfekte Oberflächen bei gleichzeitig geringerem Zeit- und Kostenaufwand erzielen. Um Anwendern neue Möglichkeiten der Prozessautomatisierung zu bieten, erweitert SCHUNK sein Portfolio um Werkzeuge für die robotergestützte Oberflächenbearbeitung.

Schleifen statt Drehen

Der Name „Weifu“ steht für Prestige-Produkte mit höchster Qualität. Das chinesische Unternehmen produziert Autoteile und Komponenten. Auf einer GRINDSTAR von JUNKER fertigt „Weifu" Einstellschrauben für Hochdruckhydraulikpumpen.

VHybrid 360: Mehr Power auf Knopfdruck

Die kombinierte Schleif- und Erodiermaschine VHybrid 360 von Vollmer erhält mehr Power für die Bearbeitung von Werkzeugen mit PKD. Der schwäbische Schärfspezialist hat für das Erodieren ein Performance Paket geschnürt.

Intelligente Lösung für die personalarme Fertigung

Die Bachert Werkzeugschleiftechnik sieht sich bei ihrem Nachschleifservice der Herausforderung ständig wechselnder Durchmesser und Werkzeugtypen gegenüber. Das Unternehmen suchte hierfür eine Lösung und wurde bei ANCA und der FX5 Linear mit integriertem AR300-Lader fündig.

GrindTec jetzt schon mit „Vorprogramm“

Am 18. März 2022 findet die GrindTec in Augsburg statt. Das ist zwar noch etwas weniger als ein Jahr, nichtsdestotrotz haben die Veranstalter sich für diese Zwischenzeit etwas einfallen lassen: Ab dem 6. April 2021 gibt es regelmäßig neue Impulse für die Branche.

Schärfexpertise digital erleben

Der Schärfspezialist Vollmer nimmt an der Metallfachmesse „Metav digital 2021“ teil. Unter dem Messemotto „Networking“ zeigt der schwäbische Maschinenbauer seine Schleif- und Erodiermaschinen sowie digitalen Lösungen für eine sinnvolle Vernetzung von Mensch und Maschine.

Produktive Lösung für die Gießerei-Industrie

Wie können Gießereien die Produktivität, Produktqualität und die Sicherheit ihrer Mitarbeiter auf einen Schlag verbessern? Die neuen galvanisch beschichteten Einschicht-Schleifscheiben Foundry X der Marke Norton Winter sollen hierzu eine Lösung bieten.

Rohlingbearbeitung besser gestalten

Das schweizer Unternehmen Rollomatic SA hat die neue Schälschleifmaschine NP30 vorgestellt. Die Weiterentwicklung der NP3+ setzt auch weiterhin auf Verbesserungen in Sachen Produktivität und Wirtschaftlichkeit.

Danobat stellt ESTARTA-175 vor

Die neue spitzenlose Schleifmaschine des Maschinenbauers Danobat soll eine Antwort auf die steigenden Herausforderungen des Produktionsalltags geben. Laut Hersteller besticht sie durch spitzenloses Schleifen mit nahezu 100-prozentiger Verfügbarkeit.

Neues BAZ zur Intec/Z connect

Im Rahmen der Intec/Z connect 2021 kündigt NILES-SIMMONS-HEGENSCHEIDT eine Neuvorstellung an: die neue Generation des CNC-Dreh-Fräs-Bearbeitungszentrums N40 MC. Doch auch andere Produkte der internationalen Maschinenbaugruppe stehen im Blickpunkt.

Know-How von Vollmer ist am Michigansee gefragt

Great Lakes Custom Tool Manufacturing (GLCT) fertigt Sonderwerkzeuge und ist am Michigansee zuhause, einem der fünf Großen Seen Nordamerikas. Um Werkzeuge und Kreissägen, die mit Hartmetall oder PKD bestückt sind, zu bearbeiten, nutzt der Werkzeughersteller insgesamt 19 Maschinen aus dem Hause Vollmer.

MILLTURN für den Feinschliff

Beim Traditionsunternehmen Kapp Niles kommen zwei MILLTURN Komplettbearbeitungszentren von WFL zum Einsatz. So kann das Leistungspotential der Werkzeuge in der Fertigung voll ausgeschöpft werden und die gewünschte Qualität erreicht werden.