Start Schlagworte Industrie 4.0

Schlagwort: Industrie 4.0

Fertigungsprozesse reibungslos digitalisiert

Die Unternehmensprozesse konsequent zu digitalisieren, war das erklärte Ziel der Geschäftsleitung des Formenbauers Pfletschinger & Gauch. Nach intensiver Prüfung entschied man sich für das ERP-System D4:Produktion der D4 Software GmbH.

Individuelle Maschinenkonzepte im Leichtbau

Von Einzelanlagen bis zu Produktionsteileinheiten in ganzen Fertigungsstraßen: Die Experten von SSB-Maschinenbau entwickeln Anlagenkonfigurationen, die haargenau an die speziellen Anforderungen des Leichtbaus angepasst sind.

Spannkraft in Echtzeit messen

Röhm präsentiert auf der EMO Milano 2021 die Spannbacke iJaw. Mit ihr lässt sich während der spanenden Bearbeitung die Spannkraft in Echtzeit messen. 

Mehr Produktivität dank neuer CNC-Steuerung

Siemens liefert für das BMW-Werk Steyr die neue Generation seiner CNC-Steuerung für die Herstellung von E-Antriebsgehäusen.

Neues zu Sinumerik One auf der EMO

Siemens zeigt auf der EMO das erweiterte Hard- und Softwareangebot für die Sinumerik One. Damit will der Technologiekonzern demonstrieren, wie die Werkzeugmachinensteuerung hochproduktiv, flexibel und modular und für die digitale Transformation optimal eingesetzt werden kann.

Digitale Tools und innovative Sägelösungen

Die WIKUS-Sägenfabrik stellt auf der EMO in Mailand Produkt-Lösungen und digitale Tools für effizientere Sägeanwendungen vor. Auf die Besucher warten am Stand der Firma zudem Informationen zum Serviceangebot und ein persönlicher Austausch mit den WIKUS-Experten.

ThinKing für intelligentes CFK-Spannfutter

Spannend, dynamisch und leicht, aber mit viel Gefühl – was ein Filmtipp für einen lauen Sommerabend sein könnte, beschreibt ebenso zutreffend den Kern der Innovation des ThinKing im September. Das intelligente Leichtbau-Spannfutter TOROK-CFK-IQ der HAINBUCH GmbH.

Produktionslösungen für Elektromobilität und Co.

Hochflexible und zugleich produktive Schleif- und Drehprozesse für Elektromobilität und Co. – mit diesem Anspruch tritt EMAG auf der diesjährigen EMO an. Im Zentrum steht dabei unter anderem die Maschine G 250 von EMAG SU (früher: Samputensili) mit Sitz in der Nähe von Bologna.

Es geht in die nächste Runde: DiMaP 3.0

Ende September findet die DiMaP 3.0 statt. Dort präsentieren 16 Unternehmen und Institute entlang der gesamten zerspanenden Wertschöpfungskette gemeinsam Usecases zur digitalen Zerspanung. Die Veranstaltung findet im Format einer Online-Konferenz statt.

Drehprozesse effizient und sicher planen

Sandvik Coromant hat eine neue Partnerschaft mit dem Technologieunternehmen HCL Technologies bekannt gegeben. Ziel ist die Integration des PrimeTurning Bearbeitungsverfahrens in die CAMWorks Software.

IIoT-ready mit IDEA-4S

Erstmals zeigt GMN auf der EMO 2021 sein Embedded System IDEA-4S zur IIoT-Anbindung und Digitalisierung von Spindeln und Motoren in einer weiterentwickelten Version. Die 2019 als Ausstattungsvariante für die unternehmenseigenen Spindeln vorgestellte Lösung ist in ihrer aktuellen Ausführung für viele Antriebskomponenten einsetzbar.

So geht Werkzeugmanagement

Die HAIMER-Gruppe zeigt auf der EMO 2021, wie modernes Werkzeugmanagement funktioniert: mit qualitativ hochwertigen, prozesssicheren Komponenten, mit durchgängiger Digitalisierung bis hin zur vollautomatisierten Werkzeugvoreinstellung und einer sicheren Übertragung der digitalen Werkzeugdaten bis an die Maschine.

Lösungen für das produktive Werkzeugschleifen

ANCA präsentiert auf der EMO Milano 2021 die Technologie, Software und Automatisierung, die es den Werkzeugherstellern ermöglicht, mehrere Werkzeugtypen zu konstruieren und in einer Charge zu schleifen.

Individuelle Automation

Fast jede Drehmaschine, die das Werk der Citizen Machinery Europe GmbH verlässt, ist eine Sonderanfertigung. Versehen mit Zusatzoptionen oder Automationslösungen helfen sie den Anwendern, das Beste aus ihren Prozessen zu ziehen.