125 Jahre HAHN+KOLB

Die HAHN+KOLB Group, einer der weltweit führenden Werkzeug-Dienstleister und Systemlieferanten, feiert in diesem Jahr ihr 125-jähriges Jubiläum – und zugleich 10 Jahre internationales Logistikzentrum am neuen Unternehmensstandort Ludwigsburg.

2156
2013 errichtete das Unternehmen die neue Vertriebszentrale und das internationale Logistikzentrum in Ludwigsburg (Bildnachweis: Hahn+Kolb)

Steht man im Inneren des hochaufragenden Logistikzentrums von HAHN+KOLB in Ludwigsburg, spürt man förmlich den Herzschlag der Industrie: Kontinuierlich sausen Shuttles durch das sechsreihige, 14 m hohe und 90 m lange Hochregal. Auf 26 Ebenen lagern die autonomen Systeme vollautomatisiert Behälter mit über 55.000 unterschiedlichen Artikeln – bis zu 3.000 Stück pro Stunde. Direkt neben dem Kleinteilelager befindet sich außerdem das ebenso hohe dreireihige Palettenlager mit weiteren 3.000 Stellplätzen. Nach dem Prinzip „Ware zum Menschen“ liefert das System alle für eine Lieferung benötigten Artikel an die ergonomischen Kommissionierstationen. Ist eine Sendung komplett, geht der Behälter direkt zur Verpackung und in den Versand.

„Wir wachsen mit unseren Aufträgen“

Für Unternehmen aus dem Maschinenbau, der Automobil-, Metall-, Elektronik- und Energieindustrie ist der Name HAHN+KOLB ein fester Begriff. Mit elf Auslandsgesellschaften, 45 Vertriebspartnern und Kunden in 65 Ländern zählt HAHN+KOLB heute zu den weltweit führenden Systemlieferanten. Seit 125 Jahren versorgen die Spezialisten für Zerspanungsmittel, Werkzeuge, Maschinen und Betriebseinrichtungen ihre Kunden mit allem, was sie für ihre erfolgreiche Produktion benötigen. Und immer mehr Unternehmen nutzen die reibungslosen Abläufe zur Beschaffung ihrer Betriebsmittel, wie das Wachstum des Logistikzentrums, eines der modernsten Europas, in den vergangenen Jahren zeigt: In mehreren Stufen wurde die Logistik bereits ausgebaut – von 104 auf 170 Shuttles und von ursprünglich 68.000 auf inzwischen 110.000 Behälterstellplätze.

„Bekanntlich wächst man ja mit seinen Aufgaben – und wir wachsen wie geplant mit unseren zunehmenden Aufträgen“, freut sich Katrin Hummel, Geschäftsführerin von HAHN+KOLB. Jährlich verlassen immerhin gut 800.000 Pakete das Logistikzentrum.

Eine zentrale Rolle spielen dabei die digitalen Bestellprozesse der Industrie 4.0, die HAHN+KOLB seit Jahren forciert und in die Logistik integriert. Egal, ob über den Onlineshop, E-Katalog oder das kundeneigene ERP-System – in der Logistik bei HAHN+KOLB laufen alle Bestellungen digital zusammen und werden vom System schnellstmöglich bedient. Mehr als 120.000 Produkte umfasst das aktuelle Angebot. Intelligente Ausgabeautomaten von HAHN+KOLB ermitteln sogar selbstständig vor Ort bei den Kunden den Bedarf und lösen eine Bestellung aus, bevor der Vorrat in der Produktion zur Neige geht.

Mensch, Arbeit, Umwelt

HAHN+KOLB wurde 1898 von Hermann
Hahn und Adolf Kolb als kleines
Handelsgeschäft in Stuttgart gegründet (Bildnachweis: Hahn+Kolb)

Mit der Entscheidung zum Standortwechsel nach Ludwigsburg hat HAHN+KOLB 2013 die Weichen für den weiteren Erfolg gestellt. Nach 115 Jahren wechselte das Unternehmen von Stuttgart auf das 48.000 m2 große neue Gelände mit mehr Wachstumsmöglichkeiten – und investierte von Anfang an in modernste Technik. So entstand neben dem neuen Logistikzentrum zugleich das innovative Vertriebszentrum mit viel Platz für die 320 Mitarbeitenden. Dazu beherbergt es eine Akademie und ein Technologiezentrum sowie ein Restaurant samt Lounge. Großflächige Glaselemente und ein Lichthof im Gebäudekern gewährleisten helle Arbeitsplätze und eine natürliche Belüftung. Mit seinen beiden um 45 Grad geneigten Fassaden verfügt das Gebäude zudem über große Flächen für Photovoltaikelemente zur CO2-freien Energiegewinnung. Und nicht nur der Strom wird regenerativ erzeugt, auch der Jahresheizenergiebedarf wird durch die Nutzung einer Wärmepumpe deutlich reduziert.

Mit Weitblick zum nachhaltigen Erfolg

„Beim Bau unserer Unternehmenszentrale vor zehn Jahren wurde bereits viel Wert auf Nachhaltigkeit gelegt – genau wie beim Logistikkonzept – und damit einmal mehr Weitblick bewiesen“, betont Katrin Hummel. „Heute profitieren wir von diesem Spirit und unserer Vorreiterrolle und gehen diesen Weg konsequent gemeinsam mit unseren Kunden weiter.“ Für das Jubiläumsjahr ist bereits die Entscheidung zum Ausbau der Photovoltaik gefallen. Auf dem Dach des Logistikgebäudes wird eine weitere Fläche installiert.

Kontakt

www.hahn-kolb.de