Wer ist BIG?

Das japanische Unternehmen BIG Daishowa ist in Asien und vor allem in Japan der angesagte Hersteller, wenn es um leistungsfähige Werkzeugaufnahmen für Zerspanungswerkzeuge geht. In Europa sind die Japaner durch die Kooperation mit dem Feinbohrspezialisten BIG Kaiser bekannt.

Führungswechel bei Roschiwal + Partner

Wechsel in der Geschäftsführung am Standort Eichwalde: Seit März 2020 ist Ralph Miaskowski neuer Geschäftsführer der Gesellschaft. Der bisherige Geschäftsführer Uwe Bernau wird anderweitig im Unternehmen weiterarbeiten.

Zerspaner zum Thema Corona: Gisbert Krause

Wie sich die Corona-Situation für die Hommel-Gruppe als Beratungs-, Service- und Vertriebsgesellschaft für CNC-Werkzeugmaschinen darstellt, beschreibt der langjährige Geschäftsführer Gisbert Krause.

Integriertes Angebot für E-Mobilität

Zum ersten Juni integrierte Gehring die Produktionstechnik für Hairpin-Statoren vollständig in das Geschäftsfeld e-motive der Gruppe. Mit diesem Schritt schließt das Unternehmen zwei Jahre nach der Übernahme der copperING Gruppe die Integration ab.

Zusammen stärker

Leifeld Metal Spinning schließt sich mit Nihon Spindle Manufacturing zusammen. Der Zusammenschluss stärkt die internationale Wettbewerbsfähigkeit beider Unternehmen.

Drei Jahrzehnte Inovatools

In 30 Jahren entwickelte sich der bayerische Werkzeughersteller vom Nachschärfer hin zum gefragten Global Player für VHM-Werkzeuge.

Zerspaner zum Thema Corona: Martin Krieger

Wie stellt sich die Corona-Situation für die heimatec GmbH dar? Martin Krieger, geschäftsführender Gesellschafter des Herstellers von festen und angetriebenen Werkzeugen für CNC-Maschinen äußert sich zur Situation.

German Innovation Award für Ecoclean

Die 2019 in den Markt eingeführte EcoCvelox wurde in der Wettbewerbsklasse „Excellence in Business to Business“, Bereich „Machines & Engineering“ mit dem Award in Gold ausgezeichnet. 

Die Herausforderung ‚Geschwindigkeit‘ meistern

Im September 2020 findet der Kick-off des Konsortial-Benchmarking „Globale Produktion“ statt. Ziel ist es, herauszufinden, wie erfolgreiches produzieren in schnelllebigen Märkten aussehen kann. 

Die Mikron Gruppe reagiert

Aufgrund des massiven Nachfrageeinbruchs für Investitionsgüter in der Automobil­industrie, der durch die Covid-19 Pandemie noch verschärft wurde, reduziert Mikron die Kapazitäten und vereinfacht die Strukturen der Gruppe.

In ersten Schritten zur digitalen Transformation

Das Projekt "KMU 4.0: Betriebe und Beschäftigte gestalten digitale Transformation" des WZL soll den Einstieg in die Industrie 4.0 erleichtern. Den Anfang der Veranstaltungen macht eine Webinarreihe.  

Erfolg macht eigenständig

Nach unternehmerischen Erfolgen der Tebis Consulting war es an der Zeit, das in der entsprechenden Eigenständigkeit auszudrücken. Seit Beginn des Jahres agiert Tebis Consulting am Markt nun als eigener Geschäftsbereich innerhalb der Tebis AG.

Produktion resilienter gestalten

Die WGP appelliert an Firmen, jetzt ihre Wertschöpfungsketten leistungsfähiger zu gestalten, um auch für zukünftige Krisen gewappnet zu sein. 

Covid-19 schlägt aufs 1. Quartal

Mit einem deutlichen Umsatz- und Auftragsrückgang hat die Hermle AG das 1. Quartal 2020 abgeschlossen. Trotz Krise blieb das Unternehmen nicht untätig und stellte mit dem HS flex heavy erstmals eine neue Automationslösungen für das komplette Maschinenprogramm vor.