Fräsmaschinen für technische Thermoformteile

Funktionale, designorientierte Trays, Werkstückträger und technische Teile in kürzester Zeit tiefzuziehen, nachzubearbeiten und zu montieren, ist die Spezialität der Schweizer swissplast group. Für das Fräsen der technischen Thermoformteile setzt das Unternehmen unter anderem Bearbeitungszentren von HG GRIMME SysTech ein.

338
Die 5-Achs-CNC-Rundtisch-Fräsmaschine RT-F 1400 ist für kleine Werkstücke (Foto: HG GRIMME SysTech).

Über seine vier Standorte hinweg hat der Tiefzieher eine Reihe von 5-Achs-CNC-Fräsmaschinen des bayerischen Herstellers im Einsatz. In Gotha stehen neben einer Rundtisch-Anlage RT-F 1400 eine Eintisch-Portalanlage P-S-F(25-13) und eine Maschine vom Typ G-S-F(24-13)/B in Gantrybauweise.

Die 5-Achs-CNC-Rundtisch-Fräsmaschine RT-F 1400 ist für kleine Werkstücke (Foto: HG GRIMME SysTech).

Große Teile tiefziehen, nachbearbeiten und montieren

In Thüringen fertigt swissplast vor allem größere Teile, darunter voluminöse Seitenwandverkleidungen und Gaskastentüren für Wohnmobile. In diese werden dann Ausschnitte gefräst, beispielsweise für Fenster oder Lüftungen, sowie Bohrungen angebracht. Anschließend folgt der Zusammenbau, bei dem unter anderem Lüftungsgitter und ganze Licht- und Schließsysteme montiert, geklebt und ultraschallgeschweißt werden.

Mit den drei 5-Achs-CNC-Fräsmaschinen deckt swissplast ein breites Spektrum an Bauteilen ab: Werkstücke bis 800 kg Gewicht mit Dimensionen bis 2.400 x 1.300 x 600 mm (X/Y/Z) können auf ihnen nachbearbeitet werden.

Solide, leistungsstark, präzise

swissplast in Gotha setzt unter anderem die 5-Achs-CNS-Portalfräsmaschine P-S-F(25-13) für das Nachbearbeiten größerer Teile ein (Foto: HG GRIMME SysTech).

Wie alle Anlagen von HG GRIMME SysTech zeichnen sie sich unter anderem durch eine solide, Schwingungen absorbierende Bauweise aus. Leistungsstarke Hochfrequenz-Frässpindeln, die Drehzahlen von bis zu 36.000 U/Min erreichen, und eine hohe Präzision mit Positioniergenauigkeiten von ± 0,045 mm ermöglichen hohe Oberflächengüten. swissplast benötigt diese für hochwertige Thermoformteile, die das Unternehmen fertigt, darunter Karosserie- und Interieurteile, teils in Class-A-Qualität, unter anderem für Wohnmobile, Sattelauflieger, Busse und Züge.

Zwei dynamische Familienunternehmen

Grund für die Wahl von HG GRIMME SysTech ist laut Ninyan Bieri, COO von swissplast, die Qualität, Präzision und Dynamik der Maschinen. Er schätzt diese Eigenschaften, da eine starke Orientierung auf Service, Qualität und Liefergeschwindigkeit auch zu den Erfolgsmerkmalen der Schweizer gehören. Vorteilhaft ist aus seiner Sicht zudem die ähnliche Mentalität der beiden Familienunternehmen mit einer schnellen Erreichbarkeit und kurzen Reaktionszeiten.

Kontakt:

www.hg-grimme.de