Walter FMT setzt Fokus auf Leichtbau-Zerspanung

Walter profiliert sich für die Bearbeitung von Leichtbauteilen mit der neuen Kompetenzmarke Walter FMT. Die Führung der Marke übernimmt Pedro Pacheco.

342
Bild: Walter

In der neuen Marke führt der Zerspanungslösungsanbieter seine weltweite Präsenz und die hohe technische Kompetenz sowie das Know-How des Spezialisten für Leichtbauzerspanung Frezite Metal Tooling (FMT) zusammen. Walter FMT steht für hohe Kundenorientierung, Beratungs- und Lösungskompetenz über den gesamten Leichtbau-Zerspanungsprozess hinweg – und das weltweit. Die Führung der neuen Marke übernimmt Pedro Pacheco, ehemaliger Geschäftsführer von Frezite Metal Tooling.

Strategischer Ausbau der Leichtbau-Zerspanungskompetenzen

Der Anteil von Leichtbauwerkstoffen, wie beispielsweise Aluminiumlegierungen, am Gesamtanteil der verarbeitenden Werkstoffe in der produzierenden Industrie wächst weiter dynamisch. Der Zerspanungsspezialist Walter baut diesen Bereich seines Portfolios daher seit Jahren konsequent aus. In der 2023 neu gegründeten Lightweight Business Unit wurden die PKD-Einheiten von Walter und des Tochterunternehmens Frezite zusammengeführt, um konkrete Kundenprojekte voranzubringen und den Markt weiter zu erschließen. Die neue Kompetenzmarke Walter FMT kommuniziert die Bedeutung der Leichtbau-Zerspanung für Walter auch nach außen. Sie steht für den Mehrwert, den Walter seinen Kunden durch grundlegende Dienstleistungen von der Beratung und Planung bis zur Implementierung und Wartung bietet, und für eine vertrauensvolle Partnerschaft, die weit über die Werkzeuge hinausgeht.

Pedro Pacheco wird als Vice President Walter Lightweight Business den neuen Geschäftsbereich verantworten. Er war der erste Geschäftsführer von FMT von 2006 bis 2017 und hat die Funktion 2019 erneut übernommen. Pedro Pacheco sagt zu seinen Zielen: “Mein Fokus wird darauf liegen, die Kompetenzen und Arbeitsweisen von FMT und der PKD-Sparte von Walter bestmöglich zusammenzuführen. Wir wollen unsere Reichweite im Markt deutlich erhöhen und zu den strategischen Wachstumszielen von Walter beitragen. Ich will dafür die richtigen Strukturen und Prozesse schaffen, die es braucht, um aktuellen und potenziellen Kunden ein attraktives Angebot machen zu können, mit dem sie ihre eigenen wirtschaftlichen Ziele erreichen können.”

Kontakt:

www.walter-tools.com