Eine für alles

In dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderte Verbundprojekt BaSyMo entwickeln Industrie und Forschung ein einheitliches Batteriemodul für den mobilen und stationären Einsatz.

Warum überdimensionierte Schutztüren?

Der VDW und das IWF untersuchten Mindestwanddicken trennender Schutztüren. Die Untersuchungen ergaben, dass je nach Schleifscheibenbreite bis zu 70 Prozent dünnere trennende Schutzeinrichtungen möglich sind.

Prozessverbesserung und Fehlerbehebung für KMU

Das Projekt oraKel des WZL der RWTH Aachen widmet sich der App-basierten Qualitätsvorhersage und Fehler-Ursachen-Analyse mit künstlichen neuronalen Netzen für kleine und mittlere Unternehmen.

Simulationsplattform für Smart Services in KMU

Im Februar fand das Kick-off des Forschungsvorhabens "Simulationsgestützte assistenzsystembasierende Engineering- und Maintenance-Dienstleistungen für Lean Aftersales-Services " - kurz SEAMLESS - statt.

Kleinste Teilchen, große Forschung

Dank der Expertise in der Keramik-Metall-Verbindungstechnik der Kyocera Fineceramics Solutions GmbH entsteht in Deutschland eine der weltweit größten Beschleunigeranlagen zur Erforschung von Magnetfeldern und Materien.

Thema: Additive Fertigung im Werkzeugbau

Unternehmen können im Konsortialprojekt »Additive Manufacturing im Werkzeugbau« einen tiefen Einblick in verschiedene additive Fertigungstechnologien für den Einsatz im Werkzeugbau erlangen.

30. Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium

Wie Daten heute in der Produktion zur Wertschöpfung beitragen

Keine Haarspalterei

Präzision in Höchstform. ZECHA ist es, in Zusammenarbeit mit dem Maschinenhersteller KERN Microtechnik, gelungen, eine Beschriftung in ein menschliches Haar zu fräsen.

Optimierter Schneidkopf

Schneidköpfe von Hochdruck-Wasserstrahlanlagen sind anfällig für Verschmutzungen und Schäden. Das Fraunhofer IPT hat einen Schneidkopf entwickelt, bei dem Probleme dieser Art minimiert werden. 

Innovationsforum auf der METAV 2020

Das „mav Innovationsforum Düsseldorf“ zeigt Theorie und Praxis moderner Metallbearbeitung. Es soll neben Maschinenherstellern und Werkzeugspezialisten auch Automationsexperten sowie Anwender in der additiven Fertigung ansprechen.

Kupferinstitut mit neuem Internetauftritt

Das Deutsche Kupferinstitut hat seine Webseite neu gestaltet: neben einer kompletten visuellen Veränderung wurde die Seite auch neu strukturiert und mit mehr Inhalten versehen. 

Forderung nach mehr Interdisziplinarität

Der neue WGP-Präsident Christian Brecher will die Forschung zu Antriebslösungen vorantreiben.

Fraunhofer IPA unter neuer Führung

Professor Fritz Klocke übergibt ab Januar den Führungsstab des Fraunhofer-Instituts IPA an seinen Nachfolger Prof. Dr.-Ing. Alexander Sauer.

5G in der Produktion erforschen

Das Fraunhofer IPT und Ericsson starten mit dem 5G-Industry Campus Europe das größte industrielle 5G-Forschungsnetz Europas.