Industrie-4.0-Highlights des Fraunhofer IWU auf der Hannover Messe

Mehrwert vernetzte Produktion erleben: von Maschine 4.0 bis Mensch-Roboter-Kollaboration

Smarte Technologien treiben die Produktion von morgen

EMO Hannover 2019 positioniert neue Geschäftsmodelle auf der Basis von intelligenter Vernetzung

»QualiFlex« für Smart Devices

Das Fraunhofer IPT untersucht in einem Forschungsprojekt die Einsatzplanung und Flexibilisierung von Produktionsmitarbeitern anhand von Smart Devices. Interessierte Unternehmen können sich jetzt an einem Erfahrungsaustausch oder als Anwendungspartner im Projekt beteiligen.

Ob Studenten, Startups oder Formel 1-Teams

Discovery Live in der Produktentwicklung: ANSYS ermöglicht Simulationen mit Bedienkomfort und sofortigen Ergebnissen. Konstrukteuren können ihre Konstruktionsentwürfe effizienter und schneller in Echtzeit abbilden.

Vollständige Vernetzung von Maschinen und Sensoren

Fraunhofer will die Möglichkeiten der Industrie 4.0 voll ausschöpfen

Hoffmann Group tritt IBC bei

Mitgliedschaft soll Austausch zwischen universitärer Forschung und Unternehmen mit digitalen Geschäftsbereichen fördern

Neue Studie zur Automatisierung zum Download

Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT untersuchte gemeinsam mit der WBA Aachener Werkzeugbau Akademie in seiner aktuellen Studie »Erfolgreich Automatisieren im Werkzeugbau« den Automatisierungsgrad der Fertigung des deutschen Werkzeugbaus.

Aktives Energiemanagement in der Produktion

Neues MES-Modul spart Kosten mit flexiblen Energietarifen

Production Systems 4.0 – Steigerung der Agilität durch Prozessinnovationen

Im Mai 2018 startet das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen zusammen mit dem Lean Enterprise Institut einen breit angelegten Unternehmensvergleich

Klimaschutz und Lehre im Mittelpunkt

Der neue Präsident der WGP (Wissenschaftliche Gesellschaft für Produktionstechnik), Prof. Berend Denkena, fokussiert 2-Grad-Klimaziel und Lehre in Zeiten der Digitalisierung.

Einen großen Schritt gehen

Neuartiger Edge Computing Demonstrator zeigt Potenzial für resiliente und selbstoptimierende Produktion.

Studien in realer Produktionsumgebung

Für den Test- und Pilotbetrieb komplexer Presswerkzeuge zur konventionellen und laserunterstützten Bearbeitung von Blechwerkstoffen steht dem Fraunhofer IPT jetzt eine Dual-Servopresse Schuler MSC2000 zur Verfügung.

Künstliche neuronale Netze in der Produktion

Wie die 5-Achs-Fräsbearbeitung lernt, sich selbst zu optimieren, erforschen die Wissenschaftler des Fraunhofer IPT mit dem Forschungsprojekt »OptiWear«.

CHIRON setzt Wachstumskurs fort

Gut aufgestellt für die Zukunft: Die knapp 2.000 Mitarbeiter der Gruppe erwirtschafteten 2016 einen Umsatz von 461 Millionen Euro nach 457 Millionen Euro im Vorjahr.