Auf den Zahn gefühlt

Dringend – ein verzahntes Bauteil wird gebraucht. Für die Firma Wittmann aus Uhingen in Baden-Württemberg kein Problem. Die lösen die Verzahnungsaufgaben ihrer Kunden herzlich gerne. Denn der 65 Mann starke Lohnbetrieb versucht, möglichst jeden Kundenwunsch nach evolventisch verzahnten Bauteilen aus allen Bereichen des Maschinenbaus zu erfüllen.

Offen für flexible Produktion

Schneller Wechsel zwischen automatisiertem und manuellem Betrieb: FMB präsentiert optisch gesicherte, kompakte Automationszelle mit seitlich herausgreifendem Roboter.

Additives Präzisionsschleifen

Auf der IMTS in Chicago wird Elb-Schliff modernste Präzisionsschleiftechnik präsentieren. Aktuelle Highlights sind u.a. die additive Hybridmaschine millGrind, die modulare smartLine-Baureihe sowie die BG 3000H-C zur hochpräzisen Profilierung schrägverzahnter Räumwerkzeuge.

Vernetzt und absolut transparent

Tebis präsentiert auf der AMB 2016 unter anderem das überarbeitete MES-System (Manufacturing Execution System) Proleis 4.0.

KSS-Pumpe mit Sprinterqualitäten

Mit neuem Frequenzumrichter und Motor-Firmware bewältigt die KNOLL Hochdruckpumpe KTS den Druckanstieg auf etwa 100 bar in nur 0,3 Sekunden

Neue Fräser machen die Linie rund

Walter Advance Vollhartmetall-Fräser jetzt universell einsetzbar

Vom Stoßen, Schälen, Schleifen bis zur Automation

Liebherr präsentiert auf der AMB 2016 die neue Wälzstoßmaschine LS 180 F, das Wälzschälwerkzeug im Rahmen der Neuentwicklung Skiving3 und die Wälzschleifmaschine LGG 280

Roboter auf dem Vormarsch

Experteninterview mit Professor Dr.-Ing. Thomas Bauernhansl, Leiter des IFF der Uni Stuttgart und des Fraunhofer-IPA, über Robotik und Automatisierungstechnik auf dem Vormarsch.

Extra schlankes Fräserspannfutter für präzises Schwerzerspanen

BIG KAISER bringt das HMC12J auf den Markt, ein extra schlankes Fräserspannfutter mit peripherer Kühlmittelzufuhr, das hohe Leistung und Präzision für anspruchsvolle Zerspanungsaufgaben liefert.

Ein Blick in die Zukunft des Werkzeugmaschinenbaus

Mit seinen DMG MORI Software Solutions ermöglicht der Werkzeugmaschinenbauer optimale Wege zur digitalen Transformation

Einen Blick in die Zukunft der Produktionstechnik werfen

Nach vierjähriger Pause findet die EMO 2017 wieder in Hannover statt. Unter dem Motto „Connecting systems for intelligent production“ zeigen Hersteller von Produktionstechnik aus aller Welt, was zu tun ist, um den größtmöglichen Nutzen aus der Digitalisierung und Vernetzung der Produktion zu generieren.

Stuttgarter Säge-Tagung wird fortgesetzt

Sägeprozesse sind dank ihrer breiten Anwendung, Wirtschaftlichkeit und Effizienz nach wie vor eines der wichtigsten Trennverfahren in der Industrie. Dennoch kommt ihnen in vielen Unternehmen wie auch in der Forschung nicht die gleiche Aufmerksamkeit zu wie anderen Bearbeitungsverfahren.

Kryogene Bearbeitungstechnologie

Okuma und 5ME, führender Pionier auf dem Gebiet der kryogenen Bearbeitung, bündeln ihre Kräfte und lehren die Welt der zerspanenden Bearbeitung die Vorzüge der kryogenen Kühlung mit flüssigem Stickstoff (LN2).

Energieführung für Roboter in neuer Baugröße

igus hat sein Angebot an dreidimensionalen Energieketten weiter ausgebaut und eine neue Baugröße der leichten triflex TRLF vorgestellt. Mit 125 Millimetern Nenndurchmesser ist diese die größte im Programm.