Komplettlösung für die Kunden

Horn und W&F Werkzeugtechnik gehen eine Kooperation ein, um besser auf die Bedürfnisse der Kunden eingehen zu können. Der Fokus liegt dabei auf der Ausrüstung von Langdrehmaschinen mit einem Schnellwechselsystem.

329
Mit den Schnellspannsystemen für Langdrehmaschinen komplettiert Horn sein Angebot.

„Mit der Kooperation schließen wir unsere Lücke zwischen der Schneide und der Maschine. Somit können wir schnell auf Kundenanfragen reagieren und deren Bearbeitungsprozesse optimieren“, sagt der Geschäftsführer der Paul Horn GmbH, Lothar Horn. Für den weltweiten Vertrieb der W&F-Werkzeuglösungen aus Großbettlingen zeigt sich die Paul Horn GmbH mit ihren Auslandsstandorten sowie mit ihren Vertriebspartnern aus über 70 Ländern verantwortlich.

Die offizielle Zusammenarbeit beschlossen die Verantwortlichen von Horn und W&F Werkzeugtechnik im Herbst 2017. Für Sonderlösungen besteht die Kooperation jedoch schon seit mehreren Jahren. Horn unterstützte die Kundenanfragen von W&F mit Entwicklungen und der Fertigung von Sonderschneidplatten. „Wir freuen uns auf die noch engere Zusammenarbeit in der Zukunft. Die Produkte von Horn stehen wie unsere Spannlösungen für eine hohe Qualität“, erzählt der Geschäftsführer Mirko Flam von W&F Werkzeugtechnik. Beide Unternehmen pflegen gute und langjährige Kontakte zu Maschinenherstellern. Die Synergien geben der Kooperation noch mehr Rückenwind.

Mit den Schnellspannsystemen für Langdrehmaschinen komplettiert Horn sein Angebot.

Die Kooperation bringt auch für den Bereich der Maschinenerstausrüstung viele Vorteile. Diese bietet die Möglichkeit, den Kunden „alles aus einer Hand“ anzubieten. Durch die Erfahrungen beider Partner können neue Lösungen und Optimierungen schnell entwickelt werden. Für den Start der Kooperation liegt der Fokus auf Schnellspannsystemen für Langdrehmaschinen und innengekühlten Wirbelaggregaten. Für den Bereich Langdrehen gibt es ab Herbst 2018 einen speziell angelegten Horn-Katalog.

Die erste gemeinsame Entwicklung der beiden Unternehmen ist das Jet-Wirbeln. Das innengekühlte Wirbelwerkzeug bietet ein Alleinstellungsmerkmal im Wirbelverfahren. Das Wirbeln mit der Kühlmittelzufuhr direkt an die Schneidkante führt zu höheren Oberflächengüten, bietet eine bessere Spülwirkung zur Spanabfuhr und erhöht die Standzeit der Werkzeugschneiden. Das Werkzeugsystem, bestehend aus dem W&F-Wirbelaggregat und dem Horn-Wirbelkopf, präsentierten die Partner offiziell auf der AMB 2018 in Stuttgart.

„Unsere Entwicklungen und Innovationen werden von Praktikern für Praktiker gemacht.“ Dies ist ein Leitspruch der Firmenphilosophie von W&F Werkzeugtechnik. Die Gründung des Unternehmens war im Jahr 1991 in Gingen. Zwei Jahre später folgte aus Kapazitätsgründen der erste Umzug nach Reichenbach an der Fils. Nach erfolgreichen Jahren und innovativen Entwicklungen für Werkzeuglösungen hat das Unternehmen heute seinen Sitz in Großbettlingen. Mit 35 Mitarbeitern fertigt W&F Spannzeuge, modulare Werkzeugsysteme, Werkzeuglösungen zum Kurz- und Langdrehen sowie Aggregate für das Gewindewirbeln.

Kontakt:

www.phorn.de