Spezialist für präzise Schwerzerspanung

Die Hommel Unverzagt GmbH präsentiert die Nakamura-Tome SC-300II für die leistungsstarke Bearbeitung von schwer zerspanbaren Materialien.

574

Der japanische Werkzeugmaschinenhersteller Nakamura-Tome ist bekannt für seine hochgenauen und robusten CNC-Dreh-/Fräszentren. Als Erweiterung der sehr erfolgreichen und beliebten SC-Baureihe bietet Nakamura-Tome mit der SC-300II ein besonders kompaktes CNC-Dreh-/Fräszentrum in modularer Bauweise mit bis zu 6 Achsen an. Mit dieser Maschine können leistungsstarke Bearbeitungen von schwer zerspanbaren Materialien sowie die Bearbeitung von gehärteten Werkstücken bis HRC 62 problemlos durchgeführt werden.

Das Nakamura CNC-Dreh-/Fräszentrum SC-300II ist für einen Drehdurchmesser bis zu 360 mm und einer maximalen Drehlänge von 600 mm einsetzbar. Natürlich können auch Stangenarbeiten bis zu einem Durchmesser von 89 mm durchgeführt werden. Durch das besonders stabile Maschinenbett mit Flachführungen in allen Achsen, erzielt Nakamura-Tome bei der SC-300II eine perfekte Schwingungsdämpfung und eine äußerst hohe Stabilität. Das hohe Maschinengewicht von 9.000 kg wirkt sich sehr positiv auf die Präzision der Maschine aus.

Die geringe Aufstellfläche von 3.160 x 1.800 mm ist ein weiterer Pluspunkt und zeigt wie kompakt die Nakamura SC 300II, trotz der sehr beeindruckenden Leistungsdaten, konstruiert wurde.

Ausgestattet mit einer leistungsstarken 22 kW Spindel, werden die Werkstücke in der Maschine auf eine maximale Drehzahl von 3.500 min-1 beschleunigt. Die SC-300II wird ab Werk mit einem 12-fach-Revolver ausgestattet. Dieser 12-fach-Revolver bietet durch seine Zwischentakt-Schaltung Platz für 24 Drehwerkzeuge oder alternativ 12 Fräs-/Bohrwerkzeuge. Bei den rotierenden Werkzeugen kann der Bediener auf eine Drehzahl von bis zu 6.000 min-1 zurückgreifen. Mit Eilgängen von 25 m/min in der X-Achse sowie 30 m/min in der Z-Achse gehören lange Nebenzeiten ab sofort der Vergangenheit an.

In Sachen CNC-Steuerung punktet die SC-300II mit der Fanuc 0i und der neuesten Nakamura-Tome eigenen Bedienoberfläche „NT Smart X“ für die einfache, schnelle und vor allem bedienerfreundliche Programmierung. Durch die optionale Ausstattung mit einer Y1-Achse mit einem Verfahrweg von ± 60 mm und einer Gegenspindel kann die SC-300II auch optimal für die Komplettbearbeitung komplexer und hochgenauer Werkstücke eingesetzt werden.

Kontakt:

www.hommel-gruppe.de