Anfragen aus dem ‘Ideenzentrum’ umgesetzt

Hexagon Manufacturing Intelligence stellt das aktuelle Release der Messsoftware PC-DMIS 2018 R1 mit verbesserten Anwendungstools und von Nutzern angeregten Erweiterungen vor.

633
PC-DMIS 2018 R1 ist das erste von zwei für 2018 geplanten PC-DMIS-Releases mit regelmäßigen Servicepaket-Updates für die höchstmögliche Zuverlässigkeit im täglichen Einsatz.

Dank der Messsoftware PC-DMIS 2018 R1 können Nutzer die Auto-Elemente Ebene, Kreis und Zylinder unkompliziert in Punkte umwandeln oder aber Messpunkte schnell für neue Konstruktionen und Merkmale nutzen. Aufgrund der Umwandlung jedes Messpunkts in einen Vektorpunkt, kann mit der Funktion ‘Pfadoptimierung’ die Reihenfolge der einzelnen Punktmessungen optimiert werden. So wird die Anzahl der Tastspitzenwechsel reduziert und die Gesamtmesszeit verkürzt. Die Unterstützung für Q-DAS Traces ermöglicht die bequemere Auswertung von PC-DMIS Daten. Durch den innovativen FMS Assistenten steht den Nutzern sowohl die Funktion ‘Schnell Elemente‘ als auch die FL&T-Auswahl zur Verfügung, ohne auf flexible Messstrategien verzichten zu müssen.

„Mit PC-DMIS 2018 R1 haben wir unser Versprechen eingelöst und die häufigsten Nutzeranfragen aus dem ‘Ideenzentrum’ umgesetzt.“ sagt Ken Woodbine, Produktlinien-Manager Messsoftware bei Hexagon Manufacturing Intelligence. “Dazu gehören unter anderem die grafische Punktmanipulation und die Auto-Element-Funktion ‘Zu Punkten’. Zudem haben wir eine nahtlose Schnittstelle zur branchenüblichen Q-DAS-Software geschaffen, sodass nun Hauptprozessparameter, die für die Qualität entscheidend sind, problemlos bestimmt und verfolgt werden können. Ein weiterer Schwerpunkt war es, die Schlüsselelemente für das Erstellen von Messroutinen zu optimieren. Das ist uns mithilfe des neuen FMS Assistenten gelungen, der einen visuellen Schnellzugriff auf wichtige Messstrategie-Parameter ermöglicht.”

Durch die Erweiterung der Funktion ‘Schnell-Elementmessung’ können mit nur einem Klick problemlos mehrere Kreise und Zylinder erstellt werden. Diese Funktion ist bestens geeignet für Lochbilder oder Anwendungen, bei denen die Oberflächen mehrere Elemente derselben Größe und Form enthalten. Zudem bietet die Version einen verbesserten Workflow für das Erstellen des Auto-Elements ‘Bund und Spalt’ zur Messung an Punktwolken. Das erweist sich bei der Prüfung von Spalt- und Bündigkeitsmaßen an Karosserieteilen als hilfreich. Die Anwendung INSPECT verfügt nun über die CAD- und LIVE-Ansichten aus PC-DMIS und bietet damit die Möglichkeit, Abspiellisten für eine oder mehrere Routinen zu erstellen, die wiederholt ausgeführt werden sollen.

Weitere wichtige PC-DMIS-Erweiterungen und Verbesserungen sind unter anderem ein neues größenveränderbares CAD-RotationsWidget für CAD-Rotationen mit nur einem Klick, der (M)-Modifikator für Koaxialität/Konzentrizität, die Unterstützung für den Laserscanner Leica Absolute Scanner LAS, verbesserte Unterstützung für 4K-Bildschirme und das Schnell-Element Laser; die Datakit 2017.3 Implementation, eine überarbeitete Benutzeroberfläche sowie ein verbessertes Tracker-Benutzererlebnis.

Kontakt:

www.hexagon.com