PSS Gruppe übernimmt REFORM Grinding

PRECISION SURFACING SOLUTIONS teilt Übernahme von REFORM Grinding Technology GmbH mit.

674

Die PRECISION SURFACING SOLUTIONS Gruppe (ehemals Lapmaster Wolters Gruppe), ein
Anbieter von Hochpräzisionswerkzeugmaschinen und Dienstleistungen zum Läppen, Polieren, Schleifen und Honen, hat die REFORM Grinding Technology GmbH, einen Hersteller von
Werkzeugmaschinen und Systemen für hochpräzise Schleifanwendungen, übernommen.

„Mit der Übernahme der Marke REFORM erweitern wir unser Portfolio an hochpräzisen Profilschleifmaschinen erheblich und können somit unserer bestehenden weltweiten Kundenbasis zusätzliche Schleiflösungen anbieten.“, sagt Brian Nelson, Präsident und CEO von PRECISION SURFACING SOLUTIONS. „Diese Übernahme wird unser globales Team auf über 900 Mitarbeiter erweitern und unsere Fähigkeit, technische Lösungen für eine breitere Palette von Anwendungen anzubieten, weiter stärken. Dies gilt insbesondere in Kombination mit unseren bestehenden Marken im Profilschleifsegment ELB, MICRON und aba.

Kelly Cavitt, Chief Operating Officer von PSS fügte hinzu: „Mit REFORM in Fulda stärken wir unser Position in Deutschland und ermöglichen bedeutende operative- und Kostensynergien in Kombination mit unseren bestehenden Standorten in Rendsburg, Aschaffenburg und Babenhausen. Ich freue mich darauf, dass das REFORM-Team die PSS-Gruppe verstärkt und weiß, dass unter der Führung der beiden Geschäftsführer Matthias Mantel und Michael
Jahnke die REFORM-Produktlinie eine erfolgreiche Zukunft vor sich hat.“

Der Chief Technical Officer der PSS Gruppe, Brett Rosenthal, kommentierte weiter: „Diese Kombination von Technologien und technischen Ressourcen wird es uns noch stärker ermöglichen, marktführende Schleiflösungen für unsere Kunden zu entwickeln, insbesondere in der Luft- und Raumfahrtindustrie“.

PRECISION SURFACING SOLUTIONS haben die größen Herausforderungen bei der Oberflächenbearbeitung gelöst. Die PSS-Gruppe ist geprägt durch jahrhundertlange Erfahrung jeder seiner einzelnen etablierten Produktmarken bei der Entwicklung von kosteneffektiven Verarbeitungslösungen für nahezu jede Anwendung. Einzelheiten des Erwerbs wurden nicht bekannt gegeben.

Kontakt:

www.reform.de