„Sicher mit System“

Zum Schutz der Gesundheit und Arbeitssicherheit von Mitarbeitern konnte die Hommel Gruppe ein Arbeitsschutzmanagementsystem erfolgreich einführen.

321
Zur Zertifikatsübergabe besuchte die Berufsge-nossenschaft am 25.01.2018 die Kölner Nieder-lassung und zeichnete den Geschäftsführer der Hommel Gruppe, Herrn Gisbert Krause mit dem Gütesiegel „Sicher mit System“ aus.

Organisierter und geplanter Arbeitsschutz gehören in der heutigen Zeit immer mehr zu den entscheidenden Wettbewerbsfaktoren. Die Leistungsfähigkeit und Qualität eines Unternehmens sind oftmals von der Gesundheit und Motivation der eigenen Mitarbeiter abhängig. Betriebliche Abläufe können nur dann störungsfrei sein, wenn die Sicherheit und der Gesundheitsschutz praxisgerecht berücksichtigt werden. Ein systematischer Arbeitsschutz sowie ein wirksames Arbeitsschutzmanagementsystem (AMS) versprechen dabei den größten Nutzen.

In der Hommel Gruppe stehen Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter an erster Stelle. Aus diesem Grund hat sich das Unternehmen für das Gütesiegelverfahren „Sicher mit System“ entschieden. In Zusammenarbeit mit der Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik optimierte die Hommel Gruppe den innerbetrieblichen Arbeitsschutz und sorgte dadurch für ein verbessertes Arbeitsschutzbewusstsein und klare Strukturen in den Führungsbereichen. Nach den Begutachtungen in den Niederlassungen Köln und Bochum konnte die Hommel Gruppe, gemäß branchenspezifischer Umsetzung von NLF / ILO-OSH 2001 alle Anforderungen erfüllen.

Zur Zertifikatsübergabe besuchte die Berufsgenossenschaft am 25.01.2018 die Kölner Niederlassung und zeichnete den Geschäftsführer der Hommel Gruppe, Herrn Gisbert Krause mit dem Gütesiegel  „Sicher mit System“ aus.  Nun profitieren die Mitarbeiter von festen Prozessabläufen und systematischer Führung und Organisation im Unternehmen.

Kontakt:

www.hommel-gruppe.de