Vertikaldrehen mit vielen Optionen

SCHERER Feinbau zeigte auf der EMO in Hannover eine CNC-Vertikal-Drehmaschine der VDZ 220-Reihe, die zweispindlige VDZ 220 DS.

188
SCHERER VDZ 220-Reihe

Zusätzlich zu den zwei Revolvern lassen sich im gut zugänglichen Arbeitsraum der VDZ 220 DS Zusatzwerkzeuge wie Mehrspindelbohrköpfe oder eine B-Achse integrieren. Die B-Achse, ausgeführt mit einer HSK-C63-Schnittstelle, kann Bohr- und Fräsaufgaben übernehmen sowie stirnseitige Verzahnungen aufbringen.

Die VDZ 220-Reihe lässt sich dank der zahlreichen Varianten und Ausstattungsoptionen exakt auf die Kundenwünsche konfigurieren. Die Optionen reichen von einer zusätzlichen Frässpindel bis hin zu Sondermodulen für Kugeldrehen, Kugellaufbahnfräsen und Abwälzfräsen. Die zusätzliche Y-Achse in der Hauptspindel hat einen Verfahrweg von 200 mm und kann so komplexe Drehaufgaben schnell erledigen.

Auf der VDZ 220-Reihe lassen sich Werkstücke von bis zu 200 mm Höhe und 250 mm Durchmesser bearbeiten. Aufgrund kompakter Bauweise ist der Platzbedarf gering. Die Linearachsen weisen Eilganggeschwindigkeiten von bis zu 60 m/min auf. Die Spindel verfügt über ein Drehmoment von 300 Nm bei bis zu 5.500 1/min. Der NC-Werkzeugrevolver hat standardmäßig eine VDI 40-Aufnahme mit 12 Fächern und ist ins Maschinenbett integriert. Für schnelles Be- und Entladen sorgt das NC-gesteuerte Rundshuttle. Mit der integrierten „Pick and Place“-Einrichtung ist eine zweiseitige Bearbeitung der Werkstücke möglich.

Kontakt:

www.schererfeinbau.de