Fräs-Dreh-Bearbeitung bei harten und zähen Werkstoffen

Auf der EMO 2017 präsentierte STAMA das hochdynamische Fräs-Dreh-Zentrum MT 838 TWIN.

181

Die hohe statische und dynamische Steifigkeit ermöglichen bei der Zerspanung von hochfesten Legierungen Produktivitätssprünge in hoher Präzision. Beim Fräsen und Drehen von Turboladergehäusen beschleunigt die doppelspindlige Bearbeitung von V-Band und Trompete mit zwei U-Achsen den Gesamtprozess um 25 Prozent.

Die 38er-Baureihe fräst mit 65 kW, einem Drehmoment von 400 Nm bei bis zu 10.000 1/min – und das doppelspindlig. Die niedrige Bauhöhe des Rumpfes, breite Führungsabstände, wenig bewegte Masse sowie hohe thermische und mechanische Stabilität sind die Merkmale, die den Maschinen ihre Dynamik und Präzision geben. Kompaktheit und geringe Stellfläche sind bei dieser hohen Zerspanleistung mit HSK-A100 einzigartig. Das Werkzeugmagazin mit 40 oder 64 Plätzen ist positionsfest ins Grundgestell integriert, ein Werkzeug kann bis zu 18 Kilogramm schwer sein – bei konstanten Span-zu-Span-Zeiten von nur 3,3 Sekunden.

Kontakt:

www.stama.de