Ressourcenschonend abstechen

ISCAR erweitert sein zweischneidiges Abstechsystem DO-GRIP um drei besonders schmale Schneideinsätze. Anwender bearbeiten damit Stangenmaterial bis 22 Millimeter wirtschaftlich, prozesssicher und materialsparend.

730
Bild: Iscar

Die DO-GRIP-Serie umfasst die wahrscheinlich größte Auswahl an Abstechbreiten, die es heute auf dem Markt gibt. Jetzt setzt ISCAR noch eins drauf und rundet das Angebot durch drei besonders schmale Schneideinsätze mit Schnittbreiten von 0,8, 1,0 und 1,2 Millimetern nach unten ab. Mit den zweischneidigen Einsätzen können Anwender Stangenmaterial mit Durchmessern bis zu 22 Millimetern, dünnwandige Teile sowie Rohre sicher, wirtschaftlich – und dank der geringen Schnittbreite – mit wenig Materialverlust ressourcenschonend bearbeiten.

Die Schneideinsätze sind in den äußerst zähen und verschleißfesten PVD-beschichteten Schneidstoffsorten IC1030 oder IC1010 ausgeführt und mit einem speziellen J-Spanformer für eine optimale Spankontrolle ausgestattet. Dank benutzerfreundlicher Ein-Schrauben-Klemmung lassen sich die neuen Komponenten schnell und einfach stabil montieren. Das sorgt für einen sicheren Prozess und hohe Oberflächengüten.

Kontakt:

www.iscar.de