Softwarelösungen auf der EMO

Die HSi GmbH präsentiert ihre Softwarelösungen zur Sollzeitermittlung, Kalkulation und Arbeitsplanung auf der diesjährigen EMO. Diese Programme führen zu Kostensenkungen, Prozessoptimierungen und kürzeren Durchlaufzeiten in der Produktion.

820
Verknüpfung 3D-Modell mit berechneter Sollzeit.

Der Einsatz der HSi-Softwarelösung HScad ermöglicht dem Planer in der Arbeitsvorbereitung eine automatisierte Ermittlung der Sollzeiten von Frästeilen und deren Herstellkosten auf der Basis von CAD-Daten. Auf diese Weise lässt sich eine Zeitersparnis erzielen. Darüber hinaus bietet sich die Nutzung zur Vorkalkulation, konstruktionsbegleitenden Kalku-lation, Vergleichskalkulation zu Lieferantenangeboten sowie zur Stückzeitberechnung in der Arbeitsplanung an.

Das Programm startet mit der automatischen Analyse des jeweiligen 3D-CAD-Modells hinsichtlich der Bearbeitung und prüft, welche Volumen sowie Oberflächen sich mit welchen Werkzeugen am geeignetsten bearbeiten lassen.

Kalkulation mit CAD-basierten Fräszeiten.

Im Detail heißt das, es werden die zu schruppenden Volumen und zu schlichtende Flächen ermittelt. Es erfolgt eine Zuordnung der Werkzeuge nach Bearbeitungsrichtung, Eckradien und Zugänglichkeit sowie entsprechend der Volumen-/Flächengröße. Daraufhin werden die Arbeitswege berechnet und die eingelesenen CAD-Feature-Elemente den HSi-Formelemente-Bausteinen zugeordnet. Nach der Generierung der jeweiligen Arbeitsstufen zur Sollzeitermittlung kann der Planer das Ergebnis im 3D-Modell kontrollieren. Nicht zu schlichtende Flächen werden im 3D-Modell markiert und die Zeitberechnung in den zugehörigen Arbeitsstufen deaktiviert. Die automatische Sollzeitermittlung zieht die jeweiligen in der HSi-Technologiebasis hinterlegten Schnittwerte heran. Aus dem HScad Analysemodul wird automatisch eine Kalkulation mit den berechneten Sollzeiten erstellt und regelbasiert um Spann- und Rüstzeiten ergänzt. In der Kalkulation stehen dem Anwender auch alle übrigen Verfahrensbausteine der Technologiebasis zur Verfügung. Über ein hinterlegtes Kalkulationsschema werden die Selbstkosten bestimmt. Hohe Transparenz erhält der Planer unter anderem durch getrennte Darstellungen von Rüst- und Stückkosten, detaillierte Zuschlagskalkulation und ein Diagram der Kostenverteilung.

HSi GmbH auf der EMO 2017: Halle 25, Stand C13

Kontakt:

www.hsi4m.com