Der richtige Dreh mit Cermet

ISCAR hat neue ISO-Drehwendeschneidplatten auf den Markt gebracht. Sie sind aus der widerstandsfähigen Schneidstoffsorte Cermet und eignen sich besonders für Vorschlicht- und Schlichtbearbeitungen verschiedener Materialien.

2505

Alle neuen Wendeschneidplatten sind mit den Cermet-Sorten IC20N und IC520N verfügbar. Sie spielen ihre Stärken insbesondere in der Bearbeitung von Stahl aus. Im Gegensatz zu herkömmlichen Materialien zeichnet sich Cermet durch eine größere Härte aus. Wegen ihrer hohen Sprödheit und Diffusionsbeständigkeit bilden Cermets (ceramics und metals) den Übergang von Hartmetall zu Schneidkeramiken. Anwender erzielen damit eine schnellere Bearbeitung und geringeren Verschleiß. Dies spart Zeit und Werkzeugkosten. Darüber hinaus gibt es keine prozessbeeinträchtigende Bildung von Aufbauschneiden.

ISCAR hat auch sein Portfolio an CBN-beschichteten ISOTURN-Wendeschneidplatten für harte Werkstückstoffe ausgebaut.

Cermet-Schneidstoffe punkten in Anwendungen mit hoher Oberflächengüte, Maßgenauigkeit und engen Toleranzen. Bei geringer bis mittlerer Werkzeugbelastung sind sehr lange Standzeiten möglich. Neben Stahl eignet sich Cermet ideal zum Fein- und Vorschlichten von Sintermetallen, zähem Gusseisen und rostbeständigem Stahl. ISCAR bietet ein Spektrum an Geometrien für negative und positive Wendeschneidplatten inklusive Wiperausführung an. Die Schneidkanten erzeugen bereits beim Vorschlichten sehr gute Oberflächenqualitäten.

Cermets bilden den Übergang von Hartmetall zu Schneidkeramiken.

Die Cermet-Linie umfasst eine breite Auswahl an Spanformern, deren Oberfläche poliert ist und damit den zuverlässigen Spänebruch in automatisierten Zerspanungsprozessen sicherstellt. Metallknäuel, die den Maschinenraum verstopfen oder das Bauteil beschädigen können, entstehen erst gar nicht. So besitzen beispielsweise Spanbrecher vom Typ FPC eine positive Geometrie für wirtschaftliches Schlichten und Vorschlichten von Stahl- und Automobilkomponenten. Die Variante FFG eignet sich für das Schlichten von Stahl sowie die Bearbeitung von Gusseisen mit niedrigen Schnittkräften.

Spanbrecher vom Typ FPC eignen sich besonders zum wirtschaftlichen Schlichten von Stahl- und Automobilkomponenten.

Die steigende Nachfrage nach dem Drehen harter Werkstückstoffe hat ISCAR veranlasst, auch das Angebot an CBN-beschichteten ISOTURN-Wendeschneidplatten auszubauen. Das Unternehmen bietet nun ein breites Portfolio an Geometrien, Kantenaufbereitungen und Schneidstoff-Gütestufen. CBN (polykristallines kubisches Bornitrid) zeichnet sich durch eine optimale Zähigkeit und Hitzebeständigkeit aus und kann auch bei der Bearbeitung harter Stahlsorten mit hohen Schnittgeschwindigkeiten eingesetzt werden.

Kontakt:

www.iscar.de