Ein klares Statement für die Zukunft

Kurz-Interview mit Albert Sadowski: „Das neue Logo symbolisiert die Anspruchshaltung von MMC Hitachi Tool als Innovator für den Werkzeug- und Formenbau.“

597
Albert Sadowski, Managing Director und COO der Europazentrale von MMC Hitachi Tool

Albert Sadowski, Managing Director und COO der Europazentrale von MMC Hitachi Tool sowie seit 1989 im Unternehmen, äußerte sich im Rahmen eines Kurz-Interviews zum neuen Unternehmenslogo und der Kernkompetenz von MMC Hitachi Tool.


MMC Hitachi Tool hat ein neues Logo …

Die Hitachi Tool Engineering Europe GmbH gehört seit dem 01.04.2015 zu 51% zum Mitsubishi Materials Corporation Konzern (MMC). In diesem Zuge erfolgte auch die Umfirmierung in MMC Hitachi Tool Engineering Europe GmbH. Um ein Alleinstellungsmerkmal im Konzern zu erhalten, wurde das neue Logo kreiert: MOLDINO.

Wofür steht MOLDINO?

Das MOLDINO Logo

MOLDINO ist die englische Zusammenfassung von „MOLD“ + „DIE“ + „INNOVATION“ (Formenbau + Werkzeugbau + Innovation). Zusätzlich wird das Logo durch den Claim „The Edge To Innovation“ gestützt. Er symbolisiert die Anspruchshaltung von MMC Hitachi Tool als Innovator mit eigener Forschung, Entwicklung, Fertigung und Anwendungsberatung. Ein klares Statement mit Ausrichtung auf die Zukunft, das nochmals bekräftigt, was seit über drei Jahrzehnten praktiziert wird.

Verbinden Sie mit dem neuen Logo MOLDINO auch einen neuen Marktauftritt?

Vordergründig betrachtet verfolgt MMC Hitachi Tool unter dem neuen Logo MOLDINO keinen vollständig neuen Ansatz beim Marktauftritt. Die Zeichen stehen vielmehr auf die konsequente Stärkung bewährter Konzepte, die auf die Zukunft ausgerichtet werden. So werden wir uns weiterhin, wie seit der Gründung 1983 in Düsseldorf, ausschließlich auf die Bedürfnisse des Werkzeug- und Formenbaus konzentrieren. Die Kundenberatung erfolgte übrigens zunächst über ein selektives technisches Händlernetz. Seit mehr als 20 Jahren vertrauen wir nun auf eigene Anwendungstechniker, die selbst aus der Branche stammen.

Sie betrachten die Anwendungstechnik als Kernkompetenz von MMC Hitachi Tool …

Anwendungstechnik als Kernkompetenz von MMC Hitachi Tool.

Unsere Kunden stellen sich seit vielen Jahren erfolgreich dem globalen Wettbewerb. Formen und Werkzeuge präziser und schneller zu produzieren, stellt die Branche täglich vor Herausforderungen. Zumal zu Marktpreisen, die vom Endabnehmer auch akzeptiert werden. Unter diesen Rahmenbedingungen unsere Produkte beim Kunden in den Herstellungsprozess einzubinden, prozesssicher anzuwenden und eine hohe Reproduzierbarkeit zu erreichen, sind feste Zielsetzungen unserer praxisbewährten Anwendungsberatung. Die Vorgehensweise ist ganz auf einen hohen Standardisierungsgrad fokussiert, um den Kunden vollautomatische Prozesse zu ermöglichen. Das bedingt eine detaillierte und präzise Betrachtung der Prozesse. An dieser Stelle setzen die Anwendungstechniker von MMC Hitachi Tool an. Auf Augenhöhe mit den Kunden, agieren sie mehr und mehr als „Prozessoptimierer“.

Wie sieht das in der Praxis aus?

Heute reicht es nicht mehr, nur ein Zerspanungswerkzeug im Prozess zu etablieren. Zur signifikanten Senkung der Produktionszeiten ist es vielmehr erforderlich, die gesamte Prozesskette zu durchleuchten: Konstruktion, CAM-Programmierung inklusive Werkzeugauswahl und der Werkzeugwege/Fertigungsstrategien, Schnittdaten, Material- und Maschinenwahl, Werkzeug- und Werkstückspannung sowie Kühlung bis hin zur Spanabfuhr. Das alles muss bewertet, angepasst und aufeinander abgestimmt werden. An dieser Stelle stehen unseren Kunden in Deutschland 30 und im übrigen Europa nochmals 60 „Prozessoptimierer“ zur Seite. Zur Intensivierung der Zusammenarbeit mit den Kunden und der Gewährleistung des zeitaufwendigen Supports, plant MMC Hitachi Tool bis zum Jahr 2022 den Einsatz von insgesamt 150 Kollegen im Außendienst.


Kontakt:

www.mmc-hitachitool-eu.com