Den Ingenieurnachwuchs im Fokus

Studententag auf den Industriemessen Intec und Z 2017

376
Leipziger Messe 2015 Messe Z, Halle 4 foto@uwefrauendorf.de

Das Thema Nachwuchsgewinnung ist ein fester Bestandteil der Industriemes-sen Intec und Z: Am 10. März findet bereits zum sechsten Mal der Studenten-tag im Rahmen des Messedoppels statt – organisiert vom Innovationsverbund Maschinenbau Sachsen VEMASinnovativ gemeinsam mit der Leipziger Messe. Auf der Plattform haben angehende Fachkräfte mit technischem und ingeni-eurtechnischem Hintergrund die Gelegenheit, mit interessanten, potentiellen Arbeitgebern ins Gespräch zu kommen. Neu dieses Jahr: Das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU verleiht den Preis des Wettbewerbs zur „Exzellenten Abschlussarbeit“ erstmals während des Studententags. Aussteller der Intec und Z bringen zudem Angebote für Schü-ler, Studierende und Lehrer mit nach Leipzig.

Eine Jobbörse mit rund 20 teilnehmenden Unternehmen – dazu gehören unter an-derem die BMW AG, N+P Informationssysteme GmbH, Niles-Simmons Industriean-lagen GmbH, Profiroll Technologies GmbH, SITEC Industrietechnologie GmbH und SPLU Experts GmbH – ist wesentlicher Bestandteil des Studententags auf der Intec und Z 2017. Schüler und Studierende mit ingenieurtechnischem Hintergrund können in kürzester Zeit zahlreiche potentielle Arbeitgeber aus der metallbearbeitenden Industrie und der Zulieferbranche kennenlernen, die ihre Tätigkeitsfelder vorstellen sowie Jobs, Praktika und Studienarbeiten präsentieren. Darüber hinaus erläutern Industrievertreter in einer Podiumsdiskussion, worauf sie bei der Auswahl von Fach-kräften Wert legen und welche Zukunftschancen bestehen.

„Auch in diesem Jahr beschäftigen wir uns im Rahmen der Intec und Z intensiv mit dem Thema Nachwuchsgewinnung. Für den angehenden Berufsnachwuchs hat der Besuch in Leipzig einen besonderen Vorteil: Nirgendwo anders in Sachsen bietet sich für die angehenden Fachkräfte die Möglichkeit, nach der Teilnahme an einem Studententag solch eine Vielfalt an Technik und Ingenieurskunst in den Messehallen zu betrachten und sich von Experten erklären zu lassen“, nennt Dr. Deliane Träber, Geschäftsbereichsleiterin der Leipziger Messe, Gründe, weshalb der Studententag auf der Intec und Z traditionell sehr gut angenommen wird.

Die Anmeldung zum diesjährigen Studententag, der in Halle 4 auf dem Stand F40 stattfindet, ist unter www.fachkraefte-maschinenbau.de vorab unverbindlich möglich. Besucher erhalten durch die Vorlage eines Studenten- oder Schülerausweises die speziellen Tickets für 4 Euro an der Tageskasse auf dem Leipziger Messegelände – der Eintritt zur Intec und Z 2017 ist inklusive.

Spezielle Ausstellerangebote warten auf jüngere Messebesucher

Die Teilnehmer des Studententags erhalten nicht nur wichtige Jobinformationen. In den Ausstellungshallen erlangen sie Einblicke in das Leistungsspektrum der Firmen aus der metallbearbeitenden Industrie und der Zulieferbranche, die auch spezielle Angebote für jüngere Messebesucher mit nach Leipzig bringen. Zum Beispiel baut Yamazaki Mazak in Halle 3, unmittelbar neben ihrem Hauptstand, einen Sonderbe-reich zum Thema Steuerungstechnologie speziell für die Jugend auf. Hier können Nachwuchszerspaner an verschiedenen Simulatoren komplexe Zerspanungen live simulieren. Zusätzlich kann die praxisgerechte Anwendung im Umgang mit der neu-esten Steuerungsgeneration des Werkzeugmaschinenherstellers auf einem vertika-len Bearbeitungszentrum erlernt werden.

Wettbewerb „Exzellente Abschlussarbeit“: Preisverleihung in Leipzig

Zum zweiten Mal veranstaltet das Fraunhofer IWU den Wettbewerb „Exzellente Ab-schlussarbeit“, an dem alle Studierenden der sächsischen Hochschulen teilnehmen konnten, deren Diplom- oder Masterarbeit am Chemnitzer Institut betreut wurde. Eine Premiere dabei ist: Die Preisverleihung wird am 10. März erstmals im Rahmen des Leipziger Messedoppels ausgerichtet. Die drei Finalisten – zwei Studierende der TU Dresden und ein Studierender der TU Chemnitz – stellen während des Stu-dententags ihre Arbeiten in Kurzpräsentationen einem Gremium vor, das über die abschließenden Platzierungen entscheidet. Der erste Platz erhält 1.000 Euro Preis-geld.

Besuch der Intec und Z 2017 als Fortbildungsmaßnahme für Lehrer

Neu ist dieses Jahr auch, dass die Leipziger Messe zusammen mit der Ausbildungs-initiative VDI GaraGe aus Leipzig gezielt Lehrer für Wirtschaft-Technik-Haushalt und andere für die Berufsorientierung an den Schulen verantwortliche Lehrer zur Intec und Z 2017 einlädt. Mit einem Besuch der Industriemessen sollen den Lehrern be-stehende und neue Berufsbilder unter anderem in der Metallbearbeitung und Auto-matisierungstechnik nähergebracht werden.

Kontakt:

www.messe-intec.de
www.zuliefermesse.de