Mehr Effizienz in der Fertigbearbeitung

Die weiche Spannbacke UVB-HS von SCHUNK definiert mit ihrem intelligenten Backendesign eine neue Effizienzklasse in der Drehtechnik.

465

Mit einer Kombination aus Überhöhe und Schrägschnitt erzielt sie bei der Fertigbearbeitung von Werkstücken ein ganzes Bündel an Effizienzeffekten. So erlaubt die außergewöhnliche Backenhöhe eine größere Spannfläche am Werkstück, wodurch Deformationen verringert werden. Alternativ lässt sich der Abstand des Werkstücks zum Futtergesicht vergrößern und damit die Zugänglichkeit optimieren. Im Vergleich zu konventionellen Monoblockbacken reduziert die SCHUNK UVB-HS das Backengewicht je nach Baugröße um mindestens 20 %. Das erhöht die Energieeffizienz und verkürzt die Prozesszeit, da die Drehfutter schneller beschleunigt und abgebremst werden können. Zugleich ermöglicht die verringerte Backenfliehkraft höhere Haltekräfte am Werkstück, wovon die Prozesssicherheit profitiert.

Verbesserte Strömungsdynamik

k067_161229_02
Mit der Kombination aus Überhöhe und Schrägschnitt erzielen SCHUNK UVB-HS Spannbacken zahlreiche Effizienzeffekte bei der Fertigbearbeitung.

Der Schrägschnitt minimiert die Gefahr von Kollisionen mit dem Werkzeugrevolver und verbessert zugleich die Strömungsdynamik bei der Bearbeitung. Bei hohen Drehzahlen senken SCHUNK UVB-HS Spannbacken die Schallemissionen um bis zu 10 dB, was einer Halbierung der wahrgenommenen Lautstärke entspricht. Da wesentlich weniger Kühlschmierstoff im Arbeitsraum verwirbelt wird, ist die Bearbeitung besser einsehbar. Zudem sinkt beim Öffnen der Maschine die Aerosolbelastung der Atemluft. Die hocheffizienten Monoblockbacken mit Schrägschnitt sind Teil des mit über 1.200 Backentypen weltweit größten Standardspannbackenprogramms von SCHUNK. Sie sind ab sofort erhältlich für Keilstangen-Drehfutter mit gerader Verzahnung in den Baugrößen 200, 250/260 und 315 und können individuell auf den gewünschten Durchmesser ausgedreht werden.
Kontakt:

www.schunk.com