Mit hohen Vorschüben schruppen und schlichten

HAM mit neuen leistungsstarken VHM-Schaftfräsern auf der intertool 2016

1018
Neuer VHM-Schaftfräser 40-5390 von HAM zum Schruppen und Schlichten von Aluminium.

Neue Frässtrategien beim Hochgeschwindigkeits- und Trochoidalfräsen fordern die Werkzeughersteller heraus. HAM hat sich diesem Thema gestellt und innovative Schaftfräser entwickelt, die mit ihrer Leistung überzeugen. Auf der intertool zeigt das Unternehmen erstmals den VHM-Schaftfräser 40-5390: Aluminium, Nichteisen-Metalle und Kupferlegierungen lassen sich mit hohen Vorschüben schruppen und schlichten. Erhältlich ist er in Durchmessern von drei bis 20 Millimetern.

Fräser vom Typ 40-1491 eignen sich besonders zum Umfang- und Konturenfräsen mit hoher Profilgenauigkeit und sehr guter Oberflächengüte. Das Werkzeug empfiehlt sich zur Bearbeitung von Stählen unterschiedlicher Güte, INOX sowie Titan und ist in Durchmessern von drei bis 20 Millimeter erhältlich. Komplett wird das Trio durch den VHM-Fräser vom Typ 40-5091. Dieses Präzisionswerkzeug zum Umfang- und Konturenfräsen erzielt beim Trochoidal- und Hochgeschwindigkeitsfräsen sehr gute Bearbeitungsergebnisse. HAM bietet den Fräser in Durchmessern von sechs bis 20 Millimetern an.

HAM Präzision zeigt darüber hinaus ein breites Sortiment an Sonderwerkzeugen aus den Schneidstoffen Vollhartmetall, Diamant (PKD, PVD), Cermet und Hartmetall (HM). Einsatzschwerpunkte der Werkzeuglösungen aus dem schwäbischen Schwendi-Hörenhausen sind Automobil- und Flugzeugindustrie, Maschinenbau, Elektroindustrie sowie Medizin- und Dentaltechnik.

HAM auf der Intertool in Halle A, TCM-Stand 0845.

Kontakt:

www.ham-tools.com