Neue Zertivo-Technologie für PVD von Sandvik Coromant

Sandvik Coromant hat mit der Zertivo-Technologie ein Herstellungsverfahren für PVD-Sorten entwickelt. Die mit diesem speziellen Verfahren produzierten Wendeschneidplattensorten bieten eine besonders gute Schichthaftung sowie eine hohe Schneidkantenstabilität.

668

Die Herstellung von qualitativ hochwertigen PVD-Beschichtungen umfasst zahlreiche komplexe Prozessschritte wie Pumpen, Erwärmen, Ätzen, Beschichten und Kühlen. Die Prozessbedingungen und verschiedenen Prozessparameter, beispielsweise Temperatur, Gasfluss und Gasdruck, wirken sich direkt auf die Sorte und die Leistungsfähigkeit des Werkzeugs aus. Sandvik Coromants Zertivo-Technologie ist ein neuartiges Herstellungsverfahren, das speziell für PVD-Sorten entwickelt wurde und die Kontrolle während des Beschichtungsprozesses deutlich erhöht. Jede Sorte wird hinsichtlich der exakten Anforderungen im Zielanwendungsbereich hergestellt und verfügt zudem über sorgfältig kombinierte Bestandteile. Resultat ist eine deutlich verbesserte Schichthaftung und eine optimierte Schneidkantenstabilität.

Die mit Zertivo-Technologie hergestellten Wendeschneidplatten überzeugen mit langen, vorhersagbaren Standzeiten und stabilen Produktionsprozessen, besonders bei anspruchsvollen Bearbeitungen mit komplexen Werkzeugwegen und langen Überhängen, tiefen Kavitäten oder beim Einsatz von Kühlschmierstoff. Dank neuer PVD-Beschichtung und feinkörnigen Substrat mit hohem Chromanteil werden Ausbrüche, Abplatzungen und Risse an der Schneidkante erfolgreich minimiert. Die saubere, lang intakte Schneidkante ermöglicht hohe Zerspanraten selbst bei schwierigen, instabilen Bedingungen.

Folgende mit Zertivo-Technologie produzierten Sorten sind bislang verfügbar:

  • GC1130 ist zum Eck- und Fasfräsen mit CoroMill 390, CoroMill 490 und CoroMill 495 erhältlich; Wendeschneidplatten für weitere CoroMill-Konzepte folgen.
  • GC4344 ist die erste Wahl für den Wendeplattenbohrer CoroDrill 880.

Kontakt:

www.sandvik.coromant.com