Erfolgreiche HTEC-Konferenz 2015

Von Präsentationen über Workshops bis hin zu einer Führung im Mercedes-Benz-Werk

1338

Haas Automation Europe gab bekannt, dass die HTEC-Konferenz (Haas Technical Education Centre), die vom 3. – 4. November 2015 in der Nähe von Stuttgart stattgefunden hat, mit großem Erfolg abgeschlossen wurde. An der zweitägigen Veranstaltung nahmen renommierte Delegierte aus der Industrie und dem Bildungssektor teil. Sie alle profitierten von den informativen Präsentationen und Workshops sowie von einem Besuch im lokalen Mercedes-Benz-Werk.

Professionelle Teilnehmer und eine dynamische Atmosphäre haben dafür gesorgt, dass die diesjährige HTEC-Konferenz zu einem Erlebnis wurde. Zahlreiche wichtige Themen wurden erörtert, darunter, wie die Schulen sich der Herausforderung stellen und ihre Kontakte zur Industrie gestalten und wie sie mehr Schüler für die CNC-Ausbildung begeistern können.

Im Rahmen des Konferenzprogramms, das beim gastgebenden HTEC vom Berufsförderungswerk (BFW) Schömberg in Stuttgart durchgeführt wurde, referierte Herr Diplom-Psychologe Kremer vom Fraunhofer-Institut zu den sich ändernden Anforderungen, die die weitere Digitalisierung der Produktion an die Arbeit stellt. In einer weiteren Präsentation gab Egon Fenrich, BU Manager beim BFW Schömberg, einen Überblick über die NC-Ausbildung, über den Fachkräftemangel und über Qualifikationen.

Zum Thema Ausbildung nutzte Haas Automation Europe die Gelegenheit und gab sein neues Lehrerqualifizierungsprogramm bekannt. Dieses Programm verfolgt das Ziel, den Lehrkräften das gesamte Wissen zu vermitteln, dass sie benötigen, um das Leistungspotenzial der Maschinen von Haas umfassend auszuschöpfen.

Die Pilotphase ist für das Frühjahr 2016 geplant. Haas verpflichtet sich, 50 bis 70 Prozent der Trainingskosten für die Lehrer zu übernehmen.

Im Anschluss an die Präsentationen und die Ankündigung von Haas konnten die Delegierten am Nachmittag des ersten Tages an einer Reihe von Technologie-Workshops teilnehmen, die von Partner-Firmen von Haas, darunter vom Messvorrichtungen-Spezialisten Renishaw, vom globalen Werkzeugzulieferer Iscar, vom Experten für Werkzeugspannsysteme Schunk, von den CADCAM-Spezialisten DP Technology und Autodesk sowie vom Kühlmittel-Experten Cimcool, geleitet wurden. Zum Abschluss der HTEC-Konferenz 2015 hatten die Teilnehmer am zweiten Tag die Gelegenheit, seltene Einblicke in das Mercedes-Benz-Werk im nahe gelegenen Sindelfingen gewinnen.

Als Vertreter der Geschäftsführung von Haas Automation nahmen Peter Zierhut (VP Motorsport Marketing und HTEC), Uwe Grünwitz (Vertriebsleiter bei Haas Süddeutschland), Marc Springstein (Business Manager DACH) und Simon Vanmaekelbergh (HTEC & Educational Partnership Coordinator) an der HTEC-Konferenz teil. Vom BFW Schömberg waren Wolfgang Martens (Direktor für Produkte und Qualifikation) sowie Markus Homburg (Leiter Bildung) anwesend. Von den Partner-Unternehmen wurden Patrick Burgun (General Manager, DP Technology Germany) und Kurt Brenner (Manager of Production, Design, Coaching and Universities bei der Iscar Germany GmbH), begrüßt.

Kontakt:

www.haascnc.com