Erfolgreiche EMO Milano

Okuma füllte die Auftragsbücher

1401

Okuma blickt zufrieden zurück auf den Verlauf der EMO Milano. Vom 05. bis 10. Oktober präsentierte der Hersteller auf der Leitmesse der Metallbearbeitungsbranche elf Maschinen, davon fünf Neuheiten. Ein Highlight war die neue CNC-Steuerung OSP suite, die intelligente Okuma Technologien mit verschiedenen Softwareanwendungen kombiniert.

Okuma konnte mehrere Verkaufsabschlüsse tätigen, zum Beispiel für das als Premiere vorgestellte 5-Achsen Bearbeitungszentrum MU-4000V. Über alle Messetage zählte Okuma viele konkrete Anfragen aus nahezu 30 europäischen Ländern, darunter viele Neukunden. Große Resonanz fanden die vielfältigen Möglichkeiten, die Okuma bei der Herstellung von Verzahnungen bietet, so das Unternehmen.

Allen Interessierten bot Okuma eine weitere Gelegenheit, sich einen Eindruck von den Messeneuheiten zu verschaffen. Vom 01. bis 03. Dezember 2015 wurde in der europäischen Zentrale in Krefeld die EMO Review 2015 veranstaltet.

Kontakt:

www.okuma.eu