Ausgezeichnete Leistungen

NORTEC Award für Verfahrensintegration in der Industrieproduktion

1392

Prozesse  beschleunigen,  Kosten  und  Energie sparen,  Kundenservice  erhöhen:  Verfahrensintegration  hat  viele  Vorteile.  „Es  ist eines der bestimmenden Themen der Branche und ein höchst innovatives Feld“, sagt Dr.-Ing. Jörg Mutschler, Geschäftsführer Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) Landesverband Nord und VDMA  AG Marine Equipment and Systems.

Viele dieser Innovationen werden auf der NORTEC, der Fachmesse für Produktion im Norden vom 26. bis 29. Januar 2016 auf dem Hamburger Messegelände, zu sehen  sein.  Die  beste  Lösung  wird  sogar  prämiert.  Denn  zusammen  mit  dem Fachmagazin  „Produktion“  (Verlag  moderne  industrie) lobt  die  Hamburg  Messe und  Congress  GmbH  zum  Thema  „Verfahrensintegration  –  Customer  Integrated Solutions“  den  4.  NORTEC  Award  aus.  Aussteller  der  NORTEC,  die kundenorientierte und aktuelle Lösungen zur Verfahrensintegration auf der Messe zeigen, sind bis zum 30. November aufgerufen, sich zu bewerben.

Alle zwei Jahre kürt eine Jury aus Vertretern des VDMA Nord, der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW), der Hamburg Messe und Congress GmbH und der „Produktion“-Redaktion einen NORTEC-Aussteller, der innovative Ideen  und  Lösungen  zu  einem  zukunftsweisenden  Thema erfolgreich  für  die Produktion  umsetzt.  Die  Preisverleihung  erfolgt  im  Rahmen  der  offiziellen NORTEC-Eröffnungsfeier am 26. Januar 2016.

Blick in die Zukunft

Teilnehmen können Unternehmen, die Lösungen zur Verfahrensintegration mittels Hard-  und  Software  anbieten.  Entscheidend  für  die  Jury  ist,  inwieweit es  dem Bewerber  mit  seiner  Lösung  gelingt,  das  Nacheinander  mehrerer Bearbeitungsoperationen durch eine Maschine zu ersetzen. Dabei sollen einzelne Operationen  so  zusammengefasst  werden,  dass  für  die Anwender  durch  die Verkürzung  der  Prozesskette,  die  Reduzierung  von  Neben-,  Transport-  und Liegezeiten  sowie  die  Aufwertung  des  Arbeitsplatzes Energieeinsparungen möglich sind. Darüber hinaus sind auch der Vorbildcharakter, die Zukunftsfähigkeit und  der  erzielte  Nutzen  wichtige  Beurteilungskriterien.  Die  Besetzung  der  Jury gewährleistet,  dass  die  eingereichten  Produkte,  Lösungen  und  Verfahren ausgewogen und fundiert beurteilt werden.

Bei der letzten Veranstaltung im Jahr 2014 erhielt die IBG Technology GmbH aus
Lübeck  die  begehrte  Auszeichnung.  Ihre  Handling-Lösung  zur  robotergestützten Reinigung  und  Fehlstelleninspektion  von  bis  zu  sieben  Tonnen  schweren Kaltarbeitswalzen begeisterte die Jury. „Wir haben  uns natürlich sehr über diese Auszeichnung gefreut. Bereits während der Messetagekonnten wir eine positive Nachfrage bei uns am Stand verzeichnen, aber auch außerhalb wurden wir sehr oft  angesprochen.  Das  zeigt  uns,  welchen  Stellenwert  diese  Auszeichnung  hat“, sagt Matthias F. Goeke, Projektmanager F&E bei IBG Technology.

Weitere  Informationen  und  ein  Online-Bewerbungsformular sind hier zu finden.

Kontakt:

www.nortec-hamburg.de