Höchste Effizienz bei extremen Belastungen

Mit BULLtec hat Boehlerit ein komplett neues Werkzeugsystem entwickelt. Es ist speziell für das Fräsen im Bereich der allgemeinen Schwerzerspanung konzipiert und deckt Durchmesserbereiche von 200 bis 500 Millimeter ab. Durch einfaches Austauschen von Kassetten und Wendeschneidplatten lässt es sich zum Plan- oder Eckfräsen einsetzten.

988

BULLtec-Werkzeuge sind für das Fräsen unterschiedlichster Werkstoffe wie Stahl und rostfreiem Stahl über Aluminium bis Titan einsetzbar. Beim Wechseln der Kassetten fallen keine Justierarbeiten an und das Austauschen von Wendeschneidplatten in der Maschine ist durch ein innovatives Klemmsystem durch Zugang von zwei Seiten verblüffend einfach.

Ein Werkzeug aus dem BULLtec-Werkzeugsystem besteht immer aus einem Grundkörper mit austauschbaren Kassetten für die Wendeschneidplatten. Mit drei BULLtec Grundkörperausführungen von 200 bis 315 Millimeter Durchmesser im Standardprogramm, lassen sich Werkzeuge mit 9 bis 18 Schneiden realisieren. Nach Bedarf liefert Boehlerit auch Werkzeuge bis 500 Millimeter Durchmesser mit bis zu 22 Schneiden.

Das Standardsortiment umfasst Kassetten für Wendeschneidplatten zum Planfräsen mit 45° Anstellwinkel für maximale Schnitttiefen von 8,5 bzw. 14 Millimeter. Dazu Kassetten für Wendeschneidplatten zum Eckfräsen mit Anstellwinkel 90° und Schnitttiefen bis 16 Millimeter. Ergänzend gibt es Kassetten für Wendeschneidplatten zum Aluminiumbahnfräsen. Sie haben einen Anstellwinkel von 60° und erlauben Schnitttiefen bis 15 Millimeter. Das Besondere an den Kassetten ist eine stabile und präzise Verbindung zum Grundkörper über eine Haltenut. Sie ermöglicht ein Austauschen ohne Justierarbeiten. So lässt sich das Werkzeugsystem schnell und einfach an spezielle Aufgaben anpassen oder bei Bedarf neu einrichten.

Alle Kassetten für die Stahlbearbeitung haben dieselben Einbauteile. Sie sind mit einer Klemmhalterung für die Wendeschneidplatten ausgerüstet. Dies erleichtert das Auswechseln von Wendeschneidplatten in der Maschine entscheidend. Der Plattenwechsel kann sogar mit Arbeitshandschuhen ausgeführt werden. Dazu genügt ein Schraubendreher für das Öffnen und Schließen der Klemmung.

Das BULLtec–Werkzeugsystem ist in der Praxis einfach handhabbar und zeichnet sich durch Flexibilität für eine große Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten aus. Die Leistungsfähigkeit resultiert unter anderem aus den speziell designten Anstellwinkeln der Wendeschneidplatten, wodurch ein sehr weicher Schnitt entsteht. Das schont Werkzeug sowie Maschine und führt letztlich zu Standzeitverlängerungen. Dies belegen Beispiele aus der Praxis. So erreicht etwa beim Bearbeiten von Blechbrammen ein 12-schneidiges BULLtec-Werkzeug deutlich höhere Standzeiten, als das bis dahin eingesetzte Werkzeug mit 20 Schneiden. An anderer Stelle werden beim Aluminiumbrammenfräsen 3000 Schnittmeter erreicht, bei bis zu 30 Meter Vorschub und 9 Millimeter Zustellung mit einer Maschinenleistung von 440 kW. Die Effizienz pro Schneide des BULLtec-Werkzeugsystems ist also heavy und setzt in Bezug auf Leistungsfähigkeit und Flexibilität neue Maßstäbe.

Kontakt:

www.boehlerit.com