Stabil und prozesssicher

Tungaloy bietet für mittlere bis schwere Zerspanaufgaben die präzisen wie auch strapazierfähigen TECSLOT Fräser der Typen ASN/TSN. In Werkstoffen wie legiertem Stahl, rostfreiem Stahl, Nickelbasislegierungen oder Grauguss zeigen diese innovativen Scheibenfräser ihr Können. Mit Schneidkantenbreiten von 16 bis 25 mm und mit bis zu 18 Zähnen ausgestattet, bringen die Nutenfräser enorme Leistungen.

1106

Die Fräswerkzeuge aus der SLOTMILL-Serie der Tungaloy Germany GmbH behaupten sich im Fahrzeugbau, in der Schwerindustrie sowie im allgemeinen Werkzeug- und Maschinenbau als leistungsstark und zuverlässig. Besonders wirtschaftlich arbeiten die TECSLOT Fräser beim Nuten- und Schlitzfräsen in rostfreien Stählen, Guss- und Stahlwerkstoffen.

Die Fräser sind in Durchmessern 100 bis 250 mm erhältlich und lassen sich durch Aufstecken oder mit einer Keilnut aufnehmen. Die zugehörigen Wendeschneidplatten verfügen über Wiper-Schneidkanten in den Größen 16 mm, 19 mm, 25 mm (Schnittbreite).

Zäher und stärker

Im direkten Vergleich mit Wettbewerbern stechen die TECSLOT Fräser (Typ ASN/TSN) hervor: Ein extrem stabiler Fräskörper sorgt zusammen mit den tangentialen WSP, die mit den leistungsstarken Schneidstoffsorten AH120, AH140 und AH725 aus dem Hause Tungaloy ausgestattet sind, für höchste Produktivität. Jochen Daumen, Manager Sales & Marketing: „Dies wird noch gesteigert durch die enge Teilung: Es können noch mehr WSP aufgenommen werden als bei Scheibenfräsern aus dem Marktumfeld.“

Schnittgeschwindigkeiten von bis zu 230 m/min, bei Werkstoffen bis zu 300 HB (Brinell-Härte) sind dank widerstandfähiger WSP für TECSLOT ein leichtes Spiel. Bei einem Werkzeugdurchmesser von 200 mm zeichnet sich der Fräser durch acht effektive Zähne aus.

„Hervorzuheben sind vor allem die zähen Schneidkanten, die die Standzeiten erheblich steigern und somit die Kosten für den Anwender reduzieren“, so Jochen Daumen. Ein Beispiel aus der Praxis verdeutlicht: Bei der Fräsbearbeitung (vc= 150 m/min; fz= 0,3 mm/Z; ae= 16 mm) von C55 Stahl (200 HB) mit einer Zahnreihe (Schneidkantenbreite W= 16 mm) erreichte der TECSLOT-Fräser konstante Leistungen ohne Schäden bis 3,60 m – die Schneidkanten des Mitbewerbers zeigten bereits nach 2,40 m Ausbröckelungen sowie Brüche.

Ein Sprung in Sachen Effizienz

Dieser und ähnliche Erfolge sind der ständigen Optimierung des Werkzeugs und der WSP zuzuschreiben. Jochen Daumen: „Unsere Entwickler verbesserten das Spannutdesign, sodass Späne trotz tieferer Nuten optimal kontrolliert und abgeführt werden. Die Bearbeitung erfolgt hierbei stets stabil und prozesssicher.“

Der Nutenfräser des Typs TSN (Ø 125 mm) mit sechs effektiven Schneiden zeigt beim Fertigen eines Gelenkstücks aus Kugelgraphitguss seine Stärken: Mit einer Schnittgeschwindigkeit Vc von 150 m/min, einem Zahnvorschub fz von 0,2 mm/Z und einer Nuttiefe von ae von 22 mm ist ein erhöhtes Zeitspanvolumen (etwa 360 cm3/min) deutlich. Da sich durch die robusten WSP höhere Zahnvorschübe erreichen lassen, sind mit dem TECSLOT Produktivitätssteigerungen von bis zu 70% im Vergleich zu Mitbewerbern möglich.

Jochen Daumen: „Anfallende Schnittkräfte werden durch einen großen Neigungswinkel reduziert, sodass sich im Ergebnis der Fräsbearbeitung dank Wiperschneiden beste Oberflächengüten erzielen lassen. Somit profitieren die Kunden immer wieder von neuen Leistungssteigerungen und beeindruckenden Ergebnissen!“

Kontakt:

www.tungaloy.de