Einsparungen in der Getriebefertigung

Die Getriebebearbeitung ist eine klassische Massenfertigung, die Kosten pro Bauteil daher ein kritischer Erfolgsfaktor. Sandvik Coromant bietet mit der Wendeschneidplatte CB7015 eine zeitsparendes und kostengünstiges Werkzeug zum Hartdrehen, das ein breites Anwendungsspektrum abdeckt sowie beste Oberflächengüten liefert.

1416
Sandvik Coromants CB7015 ist auch hervorragend für die Trockenbearbeitung geeignet.

Sandvik Coromant hat mit der CB7015 eine cBN-Sorte mit breitem Anwendungsspektrum und für beste Oberflächengüten in der Getriebekomponentenherstellung im Sortiment. CB7015 ist besonders für die Drehbearbeitung von gehärteten Einsatzstählen (58-65 HRc) geeignet. Dank des Safe-Lock-Spannsystems ist die CBN-Sorte mit verschleißfestem Keramik-Binder auch bestens für die Trockenbearbeitung geeignet. Zudem hält sie alle im Hartdrehen gängigen Form- und Lagetoleranzen ein.

Das cBN-Produktprogramm von Sandvik Coromant umfasst Wendeschneidplatten mit Standard-Eckenradien, Wiper-Wendeplatten und die Xcel-Ausführung. Die patentierte Wiper-Geometrie ermöglicht vielfältige Prozessoptimierungen, unter anderem verbessert sie die Oberflächengüte bei Standard-Schnittdaten und liefert eine hohe Oberflächengüte bei Bearbeitungen mit erheblich größeren Vorschüben – erreichbar sind prozesssicher Rauheitswerte von deutlich unter 3,2 µm. Mit Xcel-Geometrie sind, bei Vorschüben von 0,3 mm, sogar Rauheitswerte von 1 µm möglich. Die Xcel-Wendeschneidplatte mit bis zu 8 Schneiden ermöglicht außerdem kürzere Produktionszeiten sowie geringere Werkzeugkosten pro Bauteil. Weil bei der Trockenbearbeitung die Aufwände für Kühlschmierstoffe entfallen, sich damit die Anlageninvestitionen reduzieren und die Späneentsorgung preiswerter ist, verringern sich die Bearbeitungskosten weiter.

Weitere Lösungen für die Automobilindustrie finden Sie unter:

www.sandvik.coromant.com