Erstklassige Maßstäbe setzen

Wie einfach es bei der Bearbeitung von Gusseisenwerkstoffen sein kann, Erträge und Wettbewerbsfähigkeit zu steigern, verdeutlicht das Hochvorschubfräsen: Das Frässystem SPEEDMAX von CeramTec.

999
SPEEDMAX von CeramTec

Durch den Einsatz keramischer Schneidstoffe in Verbindung mit einer speziellen geometrischen Auslegung des Fräswerkzeuges lassen sich beim Planfräsen von Gusseisenwerkstücken mit dem SPEEDMAX höhere Schnittwerte realisieren und Zeiteinsparungen erzielen. Höchste Vorschubgeschwindigkeiten steigern die Ausbringung pro Zeiteinheit und reduzieren somit auch die Maschinenbelegungszeit. Dadurch können zusätzliche Fertigungskapazitäten freigesetzt werden.

Präzision und Produktivität steigern

In der Summe resultieren daraus sowohl Produktivitätssteigerungen wie auch messbare Kostensenkungen. Das Frässystem SPEEDMAX überzeugt unter anderem mit seinen Schnittwerten von vc=1.500 m/min, fz= 0,2 bis 0,4 mm bei einer maximalen Schnitttiefe von bis zu 2,4 mm. Überzeugend ist zudem die Präzision beim Helix- und Zirkularfräsen.

Mit seiner hohen Rundlauf- und Planlaufgenauigkeit und dem Einsatz von Schneidplatten mit ZZ-Geometrie ist mit dem SPEEDMAX das Schrupp-Schlichten in einem Arbeitsgang möglich – und zwar mit Oberflächengüten bis zu einem Ra-Wert von 6,3 µm. Der Fräser deckt damit speziell bei Gusseisenwerkstoffen ein sehr breites Einsatzspektrum von der Einzel- bis zur Massenfertigung ab. Die Fräser sind in der Standardausführung in den Durchmessern 63, 80 und 100 mm verfügbar. Sonderdurchmesser sind auf Anfrage erhältlich.

Kontakt:

www.ceramtec.de