Bohren erhält ein neues Gesicht

Walter zeigt auf der AMB 2014 Neuheiten und ein sichtbar anderes Highlight

1745

Vom 16. bis 20. September trifft sich die Welt der Metallbearbeitung in Stuttgart zur Leitmesse AMB. Die Walter AG ist dabei und präsentiert neueste Entwicklungen im Bohren, Fräsen, Drehen, Gewinden – darunter ein Highlight, von dem bisher nur eins bekannt ist: Es bohrt sichtbar anders. Nach den Angaben der Tübinger erhält Bohren "ein neues Gesicht" und definieren mit der Innovation "eine neuen Leistungsklasse des Bohrens".

Daneben zeigt Walter Innovationen über das gesamte Produktspektrum hinweg: Die Gewindefräser Walter Prototyp TC610/TC611 versprechen mehr Performance, mehr Prozesssicherheit und bis zu 40 Prozent mehr Standzeit. Die Hochleistungsfräser MC326 und MC726 bieten als würdige Nachfolger der „Harten Jungs“ doppelte Produktivität – bis zu 100 Prozent Standzeiterhöhung bei gleichbleibender Leistung oder bis zu 50 Prozent höhere Schnittgeschwindigkeiten im Vergleich zu marktüblichen Produkten. Als Vertreter der neuen Produktlinie „Walter Supreme“ vier echte High-Performance-Werkzeuge. Im Sortiment von Walter steht „Supreme“ künftig und klar erkennbar für größtmögliche, also für höchste Qualität. Beim Ein- und Abstechen steht Prozesssicherheit an erster Stelle: Stechklingen und innengekühlte Klemmhalter für das neue einschneidige Stechsystem Walter Cut-SX sind nun in zwei weiteren Abmessungen und Ausführungen erhältlich. Mit der Bohrer-Familie DC150 bereichert Walter sein Bohr-Programm um eine neue Produktlinie mit drei tragenden Säulen: „Walter Perform“ steht für präzise, prozesssicher und kosteneffizient. DC150 bietet Walter Top-Qualität für Kunden, die – um wirtschaftlich zu zerspanen – bislang auf andere Lösungen setzen mussten.

Walter auf der AMB 2014 in Stuttgart in Halle 1, Stand G 32

Kontakt:

www.walter-tools.com