Von der Einstiegsmaschine zur hochproduktiven TURNKEY-Lösungen

CHIRON mit zwei neuen leistungsstarken Bearbeitungszentren auf der AMB

1534

Insgesamt acht leistungsstarke Bearbeitungszentren live unter Span, davon zwei Maschinenneuheiten, zeigt CHIRON auf der AMB in Stuttgart. Premiere feiert die kompakte einspindlige FZ08 MT für besonders hohe Genauigkeits- und Oberflächenanforderungen für Futterteile oder in der Stangenbearbeitung. Ebenfalls ihren ersten Auftritt hat die DZ18 W Magnum mit zwei Spindeln, erweiterten Verfahrwegen und einer deutlich höheren Dynamik.

Das hochdynamische kompakte Multitalent CHIRON FZ08 MT für Fräsen und Drehen auf kleinstem Raum.

Kompaktes Multitalent FZ08 MT

Das neue hochdynamische Dreh-Fräszentrum FZ08 MT glänzt gegenüber dem Vorgängermodell durch verringerte Außenmaße und deutlich höhere Leistungsdaten bei Präzision und Dynamik. Auf einer Grundfläche von nur 3 Quadratmetern stehen Schwenkkopf und Drehspindel sowie eine Gegenspindel zur Verfügung. Die sehr kompakte Maschine verfügt über Verfahrwege (X-Y-Z) von 210 mm, 200 mm und 360 mm. Im Standard ist der Maschinenaufbau mit zuverlässigen Kugelgewindetrieben ausgestattet. Für höhere Ansprüche an die Werkstückoberfläche sind auch Lineardirektantriebe verfügbar.

Der Schwenkkopf ist nun mit Torque-Antrieb ausgerüstet, wobei die besondere Anordnung der Frässpindel Ausgleichsbewegungen der Linearachse nahezu überflüssig macht. Dies wirkt sich deutlich in der erreichbaren Genauigkeit aus. Bei einem Schwenkbereich von -10° bis + 100° sind Drehzahlen bis 54.000 U/Min möglich. Das Pick-up-Werkzeugmagazin kann standardmäßig 40 und optional 60 und sogar 100 Werkzeuge aufnehmen.

Mit einer Drehzahl von 8.000 U/Min, einem Drehmoment von 11 Nm und einem Stangendurchlass von 32 mm ist die Drehspindel hervorragend für die vollwertige Drehbearbeitung geeignet. Für die 6-Seiten-Bearbeitung komplexer Werkstückgeometrien ist eine Gegeneinheit mit Schwenkachse integriert, wahlweise mit Gegenspindel, Torque-Rundtisch oder lediglich statischen Spannmitteln.

Größer, schneller, dynamischer: Die neue DZ18 W MAGNUM

Erweiterte Verfahrwege, höhere Achsdynamik und größere Werkzeugdimensionen sind die Highlights der neuen doppelspindligen DZ18 W Magnum. Sie weist einen Spindelabstand von 400 mm auf. Für das effiziente Bearbeiten großer Bauteile stehen jetzt größere Brückenmaße und Verfahrwege in X bis zu 830 mm, in Y 530 mm und in Z 450 mm zur Verfügung. Die Achsgeschwindigkeit der neuen Baureihe 18-Maschine wurde von 60 m/Min auf 75 m/Min erhöht – und das bei einer spürbar höheren Dynamik: Die Beschleunigungen erreichen in X bis zu 1,3 g, Y 1,7 g und Z optimierte 2,0 g. Direkte Wegmesssysteme in allen Achsen sorgen für höchste Präzision bei der Bearbeitung. Je nach Ausstattungsvariante erreichen die Hauptspindelantriebe Drehzahlen bis 16.000 U/min und ein Drehmoment von 180 Nm, so dass eine hohe Zerspanleistung zur Verfügung steht.

Zur hohen Dynamik trägt auch ein auf 2,4 s verkürzter Wechsel der HSK-63 Werkzeuge bei, die bei der neuen DZ18 W Magnum bis zu einem Durchmesser von 78/160 mm, einer Länge von 380 mm und einem Einzelgewicht von 10 kg einsetzbar sind.

Mit der neuen Baureihe 26 zeigt CHIRON sein erstes Horizontal-Bearbeitungszentrum.
Die neue Baureihe 24 ist für die Zerspanung großer Bauteile konzipiert.

CHIRON‘s erstes horizontales Bearbeitungszentrum bietet Kraft und Effizienz

Mit der Baureihe 26 zeigt CHIRON sein erstes, auf der EMO 2013 erstmals vorgestelltes, horizontales Bearbeitungszentrum. Sie bietet Brückenmaße von 1.250 bis 3.000 mm und Verfahrwege in Y 630 mm und Z-Richtung 600 mm. Das Doppelspindelzentrum ist mit Spindelabständen von 600 oder 900 mm verfügbar.

Spindelumdrehungen bis 10.000 U/min und ein Drehmoment von 390 Nm ermöglichen hohe Zerspanungsleistungen. Guss- und Stahlteile lassen sich auf diese Weise besonders produktiv bearbeiten. Die Messemaschine ist mit einer Werkzeugaufnahme HSK-63 ausgestattet. Die Spindeln sind in Z-Richtung unabhängig voneinander verfahrbar. Mit dem auf Schnelligkeit ausgelegten Bearbeitungszentrum können z.B. große Komponenten und Strukturteile aus dem Automobilbau oder der Luftfahrtindustrie in hoher Qualität effizient gefertigt werden. Für 4- und 5-Achs-Anwendungen steht die bewährte CHIRON Rundtisch-Technologie mit Torque-Antrieben zur Verfügung.

Neue Vertikal-Baureihe 24 für große Bauteile

Auch die Modelle der vertikalen Baureihe 24 sind für die Zerspanung großer Bauteile konzipiert. Mit Verfahrwegen von X 830 mm / Y 630 mm / Z 630 mm, einem Drehmoment von 320 Nm und Spindelumdrehungen bis 15.000 U/min bieten sie kraftvolle Zerspanungsleistungen, größte Präzision und eine hohe Geschwindigkeit. Erhältlich sind die neuen Maschinen entweder einspindlig oder, wie auf der AMB zu sehen, als DZ24 W mit zwei Spindeln im Abstand von 400 mm oder 600 mm. Der bewährte Werkstückwechseltisch mit CHIRON-Rundachsen ermöglicht ein hauptzeitparalleles Be- und Entladen und einen schnellen Werkstückwechsel in 3,5 s und trägt damit zur Produktivitätssteigerung bei.

Schnelle Eilgänge und hohe Achs-Beschleunigungen sorgen für eine ausserordentlich hohe Dynamik. Um das Zuladen großer Werkstücke per Kran zu erleichtern, ist die Türöffnung der DZ24 W besonders groß dimensioniert und der Zugang zum Arbeitsraum barrierefrei gestaltet. Die Werkzeuge mit Werkzeugaufnahme HSK-63 sind bis zu einer Länge von 370 mm und einem Gewicht von 8 kg einsetzbar.

Höchste Produktivität auf kleiner Fläche

Ein Beispiel höchster Produktivität auf kleiner Fläche zeigt CHIRON auf der AMB am Beispiel des kompakten Vierspindel-Fertigungszentrums TZ15 W Magnum in Verbindung mit dem „ToolTower“.

ToolTower: Kurze Rüstzeiten durch schnellen Wechsel von bis zu 210 Werkzeugen.

Die TZ15 W Magnum steht für Wirtschaftlichkeit par excellence: Lassen sich Stückkosten mit doppelspindligen Fertigungszentren nahezu halbieren, so betragen sie bei vier Spindeln nur ca. ein Drittel verglichen mit einspindliger Bearbeitung. Drastisch geringer fällt auch der Energiebedarf aus, der um mehr als 60% sinkt. Gleichzeitig sinkt der Platzbedarf auf einen Bruchteil der Fläche. Hierzu trägt auch das Werkzeugmagazin „ToolTower“ bei, das durch seine Turmform ebenfalls sehr platzsparend aufgestellt werden kann. Den modular aufgebauten Speicher gibt es für den schnellen und hauptzeitparallelen Wechsel von 130, 170 oder 210 Werkzeugen.

Schnell und automatisiert für komplexe Werkstücke

Komplexe Werkstücke lassen sich in Serie wirtschaftlich und schnell mit Hilfe der CHIRON FZ12 FX und der voll integrierten Automationslösung FlexcellUno bearbeiten. Das Fertigungszentrum ist mit einem 2-Achs-Schwenkrundtisch und fünf simultan gesteuerten Achsen ausgestattet. Werkzeugdurchmesser bis 125 mm und Spindeldrehzahlen von bis zu 40.000 U/min machen eine breite Anwendung der Maschine möglich. Mit den robusten und sehr schnellen CHIRON-Rundachs-Technologie ist sie universell einsetzbar und sehr präzise.

Schnell ist die FZ12 FX auch dank Eilgängen bis 75 m/min und Beschleunigungen bis 2 g. Der Werkzeugwechsel erfolgt mit Span-zu-Span-Zeiten ab 2,1 s für kurze Nebenzeiten.

Die integrierte Roboterzelle FlexcellUno besteht aus einem Handlingroboter und einem Palettenspeicher für bis zu 24 Roh- und Fertigteilpaletten. Der Austausch der Paletten findet zu jedem beliebigen Zeitpunkt statt, ohne die Fertigung zu verzögern. Die integrierte Automationslösung benötigt einen minimalen Flächenbedarf und wird gemeinsam mit dem Fertigungszentrum als eine Einheit umgesetzt oder transportiert, damit entfällt das Ausrichten und Teachen gänzlich. Der mannlose Betrieb kann um weitere Nebenprozesse wie Wenden, Reinigen, Prüfen in der Zelle ergänzt werden.

Universell einsetzbar: MILL 2000

Die ebenfalls auf der AMB ausgestellte MILL 2000 ist ein bewährtes und universell einsetzbares Präzisions-Bearbeitungszentrum. Das Einspindel-Fertigungszentrum in Vertikal-Fahrständer-Bauweise kann wahlweise mit Starrkopf oder mit NC-Schwenkkopf für stufenlos programmierbare Positionen von ±110° für die 4- oder 5-Achs-Bearbeitung eingesetzt werden.

Die Langbettmaschine ist in unterschiedlichen Tischvarianten mit X-Verfahrwegen von 800 bis 8.000 mm verfügbar.

Die Werkzeuge werden im Pick-up-Verfahren ab 1,5 s gewechselt. Das Werkzeugmagazin bietet Platz für maximal 60 Werkzeugplätze vom Typ HSK 63. Optional ist auch die Beistellung eines Hintergrundmagazins für bis zu 163 Werkzeuge, möglich.

Baseline – CHIRON-Qualität für Einsteiger

Mit der Produktlinie baseline zeigt CHIRON auf der AMB außerdem eins von 3 vollwertigen, kostengünstig und schnell verfügbare Präzisions-Fertigungszentren für Einsteiger. Die einspindlige Maschine des bewährten Typs FZ 15 W lässt sich universell und flexibel einsetzen.
Die Wechseltischmaschine besticht durch hohe Produktivität und ein günstiges Preis-/Leistungsverhältnis.

CHIRON auf der AMB 2014: Halle 5, Stand C12.

Kontakt:

www.chiron.de