DMG MORI SEIKI im Vorwärtsgang

Aktiengesellschaft meldet im erste Halbjahr 2014 eine positive Geschäftsentwicklung in Auftragseingang, Umsatz und Ergebnis.

1655

Die DMG MORI SEIKI AG erreichte in den ersten sechs Monaten 2014 einen Auftragseingang von 1.210,1 Mio. € (+13%; Vorjahr: 1.069,9 Mio. €). Der Umsatz erhöhte sich um 6% auf 1.034,4 Mio. € (Vorjahr: 975,0 Mio. €). Der Konzern weist zum 30. Juni 2014 ein Ergebnis nach Steuern von 44,6 Mio. € aus (Vorjahr: 30,5 Mio. €).

Der Umsatz erreichte im zweiten Quartal 529,3 Mio. € (Vorjahr: 508,9 Mio. €). Zum Halbjahr stieg der Umsatz auf 1.034,4 Mio. € und lag damit 6% über dem Vorjahreswert (Vorjahr: 975,0 Mio. €). Die Auslandsumsätze des Konzerns erhöhten sich um 3% auf 676,2 Mio. €. Die Inlandsumsätze beliefen sich auf 358,2 Mio. €. Die Exportquote betrug 65% (Vorjahr: 67%).

Plus im zweiten Quartal

Der Auftragseingang betrug im zweiten Quartal 608,9 Mio. € und lag damit 10% über dem Vorjahreswert (551,2 Mio. €). Im ersten Halbjahr stieg der Auftragseingang um 13% und betrug damit 1.210,1 Mio. € (Vorjahr: 1.069,9 Mio. €). Die Aufträge aus dem Inland lagen bei 431,8 Mio. € (Vorjahr: 332,2 Mio. €). Die Auslandsbestellungen betrugen 778,3 Mio. € (Vorjahr: 737,7 Mio. €). Damit liegt der Auslandsanteil bei 64% (Vorjahr: 69%).

Der Auftragsbestand betrug am 30. Juni 2014 im Konzern 1.207,6 Mio. € (31.12.2013: 1.031,9 Mio. €).

Der DMG MORI SEIKI-Konzern konnte im zweiten Quartal die Ertragslage plangemäß weiter verbessern und weist zum 30. Juni 2014 ein Ergebnis nach Steuern von 44,6 Mio. € aus (+46%; Vorjahr: 30,5 Mio. €).

56,3 Mio. € investiert und Personal aufgebaut

Die Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte beliefen sich im ersten Halbjahr auf 56,3 Mio. € (Vorjahreswert: 36,3 Mio. €).

Am 30. Juni 2014 waren 7.013 Mitarbeiter, davon 206 Auszubildende, im Konzern beschäftigt (31.12.2013: 6.722). Die Anzahl der Mitarbeiter erhöhte sich um 291. Bei den inländischen Gesellschaften arbeiteten 3.854 Mitarbeiter (55%) und bei den ausländischen 3.159 Mitarbeiter (45%). Der Personalaufwand betrug 247,1 Mio. € (Vorjahreszeitraum: 232,0 Mio. €). Die Personalquote lag bei 23,0% (Vorjahreszeitraum: 22,9%).

Positiver Ausblick trotz politischer Unsicherheitsfaktoren

Im Geschäftsjahr 2014 erwartet der Konzern insgesamt positive globalwirtschaftliche Rahmenbedingungen, da sich die stabile Wirtschaftsentwicklung in Deutschland, die verbesserte konjunkturelle Situation in Europa und die stabile Wachstumsdynamik in den USA positiv auf das Ergebnis auswirken sollten. Dem gegenüber stellen mögliche wirtschaftliche Auswirkungen der politischen Konflikte in der Ukraine, in Syrien, im Irak und in Israel auch weiterhin einen hohen Unsicherheitsfaktor dar.

Insgesamt rechnet DMG MORI SEIKI in der zweiten Jahreshälfte mit einer Belebung des Geschäfts. Auf Basis des aktuellen Geschäftsverlaufs wird für das Jahr 2014 mit einem Auftragseingang von rund 2,3 Mrd. € gerechnet. Aufgrund dieser Erwartungen und basierend auf dem Auftragsbestand rechnet der Konzern mit einem Jahresumsatz von rund 2,2 Mrd. €.

Kontakt:

www.dmgmoriseiki.com