HORN erweitert System DG

Das neue modulare Frässystem hat mit dem Viertelkreisfräser DGV zur Kantenbearbeitung weiteren Zuwachs bekommen

1729
 Modulares Frässystem DG mit Viertelkreisfräsern

Die patentierte Schnittstelle des Systems DG mit breiter Abstützung und stabiler Fixierung durch ein nicht segmentiertes durchgängiges Gewinde sorgt für optimale Steifigkeit und Rundlaufgenauigkeit bei unterschiedlichsten Fräsoperationen wie Kopierfräsen, Nutfräsen mit Eckenradius, Fasfräsen, Hochvorschubfräsen und vielen Sonderfräsoptionen.

Geeignet sind die DG-Fräser sowohl zum Schruppen als auch zum Schlichten. Die Kombination aus Hartmetallfräskopf und einem stabilen Schaft aus Werkzeugstahlminimiert den Hartmetall-Verbrauch und entspricht damit den Forderungen nach Nachhaltigkeit. Sie ersetzen in vielen Anwendungen bisher verwendete Vollhartmetallfräser, sind aber mit Abstand wirtschaftlicher. Der neue Viertelkreisfräser DGV passt in alle DG-Schäfte der Systemgröße 10. Alle Eckenradien zwischen 0,2 und 3 mm können somit mit einem einzigen Halter kombiniert werden.

Der Drallwinkel für ziehenden Schnitt erzeugt geringe Schnittkräfte und beste Oberflächen. Die Hartmetall-Beschichtungskombination AN2P stellt hohe Standmengen sicher, die vier Schneiden des DGV ermöglichen hohe Vorschübe.


Kontakt:

www.phorn.de