Simultanbearbeitung der neuen Dimension

Hwacheon zeigt zur EMO 2013 in Hannover als Europapremiere die M2-5AX für die 5-Seiten- und 5-Achsen-Simultanbearbeitung.

1573

Der koreanische CNC-Werkzeugmaschinen Hersteller Hwacheon bietet seit jeher technologisch und wirtschaftlich gleichermaßen überzeugende Lösungen für anspruchsvolle Dreh- und Fräsbearbeitungen und das zum nachweislich ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis. Zur EMO 2013 in Hannover präsentiert Hwacheon auf dem Messestand B26 in Halle 26 als Europapremiere ein vertikales Bearbeitungszentrum für die 5-Seiten- und 5-Achsen-Simultanbearbeitung.

Das symmetrisch und nach neuesten FEM-Methoden aufgebaute
vertikale Bearbei-tungszentrum Hwacheon M2-5AX mit Verfahrwegen
von Y=760 mm, Y=650 mm, Z=500 mm in der 5-Seiten- und
5-Achsen-Simultanbearbeitung.

Das symmetrisch und nach neuesten FEM-Methoden aufgebaute vertikale Bear-beitungszentrum Hwacheon M2-5AX lässt mit Verfahrwegen von Y=760 mm, Y=650 mm, Z=500 mm keine Wünsche in der 5-Seiten- und 5-Achsen-Simultanbearbeitung offen. Der Grundstein wird mit dem sehr stabilen, verwin-dungssteifen Maschinenkörper aus Grauguss in Portalbauweise und der somit re-duzierten, bewegten Masse gelegt. So werden selbst komplexe Bearbeitungen mit höchsten Genauigkeiten optimal gemeistert sowie eine sehr hohe Prozesssicher-heit bei gleichmäßigem Wärmegang sichergestellt.
Zudem wird durch im Standard integrierte Sensoren zur Überwachung der sich än-dernden Temperaturen (HTDC – Hwacheon Thermal Deviation Compensation) eine perfekte thermische Kompensation erreicht.

Der Drehtisch als C-Achse bildet gemeinsam mit der Schwenkbrücke als A-Achse das Herzstück der M2-5AX. Der Drehtisch bietet Platz für Werkstücke mit einem Durchmesser von maximal 600 mm und einem Gewicht von bis zu 300 kg und lässt sich stufenlos bewegen. Die sehr torsionssteife Schwenkbrücke lässt sich ebenfalls stufenlos im Winkelbereich von -30° bis +120° bewegen. Hierbei entste-hen Eilgänge von 8,3 min-1 für die Schwenk- und 33,3 min-1 für die Drehachse. Ein Schneckengetriebe dient als Antrieb der C- und A-Achse und kann selbst hohe Drehmomente mühelos übertragen und somit auch hohe Vorschübe während der Positionierung und der Bearbeitung erfüllen.
Die Linearachsen sind auf Schwerlast-Rollenführungen positioniert und im Stan-dard mit Heidenhain-Glasmaßstäben mit einer Auflösung von 0,0005 mm ausge-rüstet und werden über das zentrale Ölschmiersystem geschmiert. Durch den Di-rektantrieb werden ein optimaler Wirkungsgrad und ein minimales Umkehrspiel er-reicht und Eilgangsgeschwindigkeiten von bis zu 50 m/min in der X-, Y-, Z-Achse gefahren. Die Rotationsachsen sind mit Heidenhain-Drehencodern ausgestattet, welche Genauigkeiten von ± 5 Winkelsekunden erzielen.

Eine kraftvolle 22 kW „Build-In-Motorspindel“ dreht die Werkzeuge mit einem ma-ximalen Drehmoment von 117 Nm auf bis zu 20.000 min-1. Als Option bietet Hwacheon eine Spindel-Variante mit 32.000 min-1. Integrierte Sensoren sorgen für die permanente Überwachung der Spindeltemperatur. So wird die beste Kühl-Schmiermittel-Versorgung des Spindelgehäuse bis in den nahen Spindelnasenbe-reich sowie der Spindellager durch den separaten Ölkühler gewährleistet. Eine in-nere Kühlmittelzuführung mit 30 oder 70 bar kann optional hinzu gewählt werden.

Ein weiteres Highlight der Maschine ist das Werkzeugmagazin mit 30 Werkzeug-plätzen, welches in die Maschinensymmetrie integriert ist. Die Trennung des Ar-beits- und Magazinbereiches durch eine Verbindungstür hält den Magazinbereich und die darin enthaltenen Werkzeuge und Aufnahmen möglichst sauber und ein Zugriff in das Magazin ist während der Bearbeitung gewährt. Sollte während der Bearbeitung ein programmierter Wechsel anstehen, so verweilt die Maschine bis die Bedientüre geschlossen wird. Für kürzeste Span zu Span Zeiten sorgt unter anderem der Doppelarmgreifer mit einer Werkzeugwechselzeit von 1,5 Sekunden. Das Werkzeugmagazin kann mit Werkzeugen bis 300 mm Länge und 80 bzw.
170 mm Durchmesser bei einem maximalen Gewicht von 8 kg bestückt werden.

Für die herkömmliche Programmierung ist die Steuerung Fanuc 31i-A5 installiert. Mit dem Zusatz „Manual Guide i“ lässt sich auch ein umfangreiches Dialogpro-grammiersystem integrieren. Sollten externe Programmiersysteme eingesetzt wer-den, steht ein Datenserver mit einer Größe von 256 MB oder 1.024 MB in der nächst höheren Ausbaustufe zur Verfügung.

Hwacheon bietet mit der M2 5AX ein kraftvolles vertikales Bearbeitungszentrum für die 5-Seiten- und 5-Achsen-Simultanbearbeitung mit geringer Aufstellfläche von 3.100 x 3.700 mm. Die optimale Arbeitshöhe des Aufspanntisches und die gute Zugänglichkeit zum Arbeitsraum lassen zudem das Herz jedes Anwenders höher schlagen.

Kontakt:

www.hommel-gruppe.de

www.hwacheon.com