Produktivität neu definiert

Sandvik Coromant stellt auf der EMO 2013 eine neue Werkzeug-Technologie für die Metallzerspanung vor

1598

Auf der EMO 2013 in Hannover nimmt Sandvik Coromant Interessierte mit auf eine spannende „Entdeckungsreise“. Dazu gehört die Einführung einer Technologie, die neue Performance-Maßstäbe in der Metallzerspanung setzt. Die offizielle Enthüllung der innovativen Werkzeuggeneration findet am 17. September um 14 Uhr auf Sandvik Coromants Smart Hub (Halle 5, B20) statt.

Darüber hinaus steht auf dem 528 Quadratmeter großen Smart Hub ein internationales Spezialistenteam bereit, um Lösungen vorzuführen und Fragen zu beantworten. Nach dem Motto „What will you discover?“ entdecken Fachbesucher die neuesten Technologien aus den Bereichen Bohren, Fräsen und Drehen – außerdem informiert Sandvik Coromant über die wichtigsten Trends in der Fertigungsindustrie. Eine gelbe „Discovery Line“ führt die Besucher zu den wichtigsten Lösungen von Sandvik Coromant – unter anderem zur neuen Werkzeuggeneration, zu den aktuellsten Entwicklungen im Bereich der Hochdruckkühlung sowie zu innovativen Werkzeughaltern für Langdrehautomaten.

Sandvik Coromant stellt zudem auf mehreren Displays besonders relevante Branchen und Anwendungen in den Fokus – beispielsweise die Hartbearbeitung in der Automobilindustrie, detaillierte Lösungen für die Luft- und Raumfahrt- sowie die Energiebranche, neue Verzahnungsfräsertechnologien und Silent Tools für die Bohrbearbeitung.

Auf dem diesjährigen VDMA-Kongress, der unter dem Motto „Inspired by Technology“ parallel zur EMO stattfindet, wird Sandvik Coromant Präsident Klas Forsström am 17. September einen Vortrag über die Zukunft der Zerspanung halten.

Kontakt:

www.sandvik.coromant.com