MAPAL auf der EMO 2013

Mit einem komplett neu gestalteten, 360 m² großen Stand wird die MAPAL Dr. Kress KG auf der diesjährigen EMO in Hannover vertreten sein.

2264

Unter dem Motto „Produzieren mit MAPAL Effekt: schnell, sicher, effizient“ präsentiert MAPAL in Halle 4, Stand D13 technologisch führende Werkzeuglösungen für moderne Fertigungsprozesse.

Neben auf Kundenbedürfnisse abgestimmten Bearbeitungslösungen bietet MAPAL ein breites Spektrum an innovativen Produkten zum Reiben, Bohren, Fräsen, Drehen und Spannen und den passenden Dienstleistungen. Somit steht ein komplettes Produktportfolio zur Bearbeitung kubischer Bauteile zur Verfügung. Das Programm wird erweitert um viele Neuigkeiten, von denen einige nachfolgend kurz angerissen werden.

Das neue Easy Adjust System halbiert den Einstellaufwand pro Schneide bei unveränderter Präzision.
Signifikante Produktivitätssteigerungen mit HSK-T Revolvern von MAPAL.

50% Zeitersparnis beim Einstellen von Reibahlen und Feinbohrwerkzeugen

Die Führungsleisten-Werkzeuge von MAPAL sind das Maß aller Dinge, wenn es um Präzisionsbohrungen mit höchsten Ansprüchen an die Bohrungsqualität geht. Diese Ansprüche erfüllt MAPAL durch µ-genaue und feinfühlige Einstellmechanismen für Durchmesser und Verjüngung. Und genau hier setzt die Neuentwicklung Easy Adjust System an. In eine innovative Kassette ist die optimale Verjüngung der Nebenschneide bereits integriert. So kann dieser Einstellaufwand entfallen, ohne dass Qualitätseinbußen in Kauf genommen werden müssen. Werkzeuge mit Easy Adjust System werden nur noch im Durchmesser eingestellt, wodurch sich die Prozesssicherheit beim Schneidenwechsel deutlich erhöht. Durch die exakte Führung der Kassette auf einem Präzisionsstift bleibt die Verjüngung auch bei der Durchmessereinstellung unverändert. Die Zeit für den Einstellaufwand pro Schneide wird durch die Neuentwicklung halbiert.

Prozesssichere Lösungen für zukunftsweisende Bauteilentwicklungen

Den Oberflächen der Zylinderlaufflächen in Motorblöcken kommt im Hinblick auf den Kraftstoffverbrauch eine große Bedeutung zu. Demzufolge werden hier konstant Weiterentwicklungen angestoßen. Umgesetzt wird dieser Anspruch einmal durch den Trend zu einer dünnwandigeren Konstruktion und einer leichten, kompakten Bauweise der Motorblöcke. Zusätzlich werden die Zylinderlaufflächen mit innovativen Verfahren beschichtet, um dadurch die Reibung zu verringern und in der Folge den Kraftstoffverbrauch zu senken. Ein innovatives Beschichtungsverfahren ist das LDS-Verfahren (Lichtbogen-Draht-Spritzen). Die neue Technologie verändert den gesamten Bearbeitungsablauf der Zylinderlaufflächen. So müssen die Flächen vor der Beschichtung spanend vorbearbeitet werden, um eine optimale Schichthaftung zu erreichen. Nach dem Aufbringen wird die Schicht fertigbearbeitet, um den Zeitaufwand für das anschließende Honen möglichst gering zu halten. Sowohl für den Einsatz auf Transferstraßen als auch auf Bearbeitungszentren hat MAPAL durch konsequente Versuchs- und Entwicklungsarbeit prozesssichere Werkzeuglösungen für die Vor- und Fertigbearbeitung von LDS- wie auch Plasma beschichteten Zylinderlaufflächen erarbeitet.

Neuer Schneidplattenbohrer für kurze Bearbeitungszeiten und einfaches Handling

Der neue MAPAL Bohrer mit Wechselsystem reduziert die Kosten pro Bohrung im Vergleich zu einem Vollhartmetall-Bohrer signifikant. Kennzeichnende Attribute des Standardwerkzeugs sind eine stabile Schnittstelle für viele Plattenwechsel, eine hohe Lebensdauer des Halters und eine einfache, verwechslungssichere Montage des Schneideinsatzes. Die verschiedenen Schneideinsätze wurden hinsichtlich der Geometrie und des Schneidstoffs auf lange Standzeiten hin optimiert und an die zu bearbeitenden Materialien angepasst. Zur Verfügung steht der neue Bohrer im Durchmesserbereich 12 bis 32 mm und in Halterlängen bis 8xD.

Flexible Fertigung auf Drehmaschinen mit HSK-T Revolvern

Die Reduzierung der Maschinenstillstandszeiten sind ein wesentlicher Ansatzpunkt für Weiterentwicklungen in der Werkzeugtechnik, und ausschlaggebend für schnelle Werkzeugwechsel sind Spannzeuge mit optimalen Schnittstellen. Auf Drehmaschinen summieren sich die Span-zu-Span Zeiten nicht selten auf zehn bis 15 Minuten, da mit bislang eingesetzten Schnittstellen oft Ausrichtvorgänge und Kontrollschnitte notwendig waren. Hier setzt die HSK-T Technologie an und ermöglicht einen Werkzeugwechsel in weniger als 30 Sekunden. Mit dem neuen HSK-T Revolver können der Nutzungsgrad der Maschine und damit die Produktivität der Fertigung somit signifikant erhöht werden.

Präzisions-Bohrfutter für Werkzeuge zur Kleinstzerspanung

Die im Moment vor allem von den Branchen Medizintechnik, Kommunikationstechnik, Uhren- und Schmuckindustrie vorangetriebene Mikrobearbeitung stellt auch die Werkzeugspanntechnik vor Herausforderungen. Werkzeugdurchmesser ab 0,1 mm müssen sicher und hochgenau gespannt werden. Für diese Anwendungen wurde das Micro-DrillChuck entwickelt, das in den Schaftausführungen HSK, SK und Zylinderschaft Drehzahlen bis 60.000 min-1, Rundlaufgenauigkeiten unter 0,01 mm und eine homogene Kraftverteilung erreicht.

MAPAL auf der EMO 2013 in Halle 4, Stand D13

Kontakt:

www.mapal.com