Auftragseingang Mai 2013

Noch kein Durchbruch

2530

Der Auftragseingang im Maschinen- und Anlagenbau in Deutschland lag im Mai 2013 um real fünf Prozent unter dem Ergebnis des Vorjahres. Das Inlandsgeschäft sank um 14 Prozent, das Auslandsgeschäft stagnierte, teilte der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) mit.

In dem von kurzfristigen Schwankungen weniger beeinflussten Dreimonatsvergleich März bis Mai 2013 stagnierte der Bestelleingang im Vorjahresvergleich. Die Inlandsaufträge lagen bei minus acht Prozent, die Auslandsaufträge bei plus drei Prozent.

„Im Mai verfehlte der Auftragseingang im deutschen Maschinen- und Anlagenbau sein Vorjahresergebnis preisbereinigt um fünf Prozent. Damit landete er nach einem ersten Plus für das Jahr 2013 im April wieder im Minus. Die weltweite Investitionsneigung setzt kein klares Signal für eine Expansion. Während die Nachfrage aus dem Ausland ihr Vorjahresniveau immerhin halten konnte, enttäuschten die Inlandsbestellungen mit minus 14 Prozent auf der ganzen Linie", kommentierte VDMA Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers das Ergebnis.