Die schnellste Schnecke der Welt!

Leistritz unterstützt das Running Snail Racing Team der HAW Amberg-Weiden bei der Formula Student mit der Fertigung von Fahrzeugteilen.

2769

Das nun ca. 30-köpfige Running Snail Racing Team, welches von einer Hand voll Studenten 2004 gegründet wurde, befindet sich jetzt in seiner neunten Rennsaison. Das rein studentische Hochschulprojekt macht es sich zur Aufgabe jährlich einen Rennwagen, gemäß des Reglements der Formula Student zu entwickeln.

Um die Visionen der angehenden Ingenieure umzusetzen, benötigt das Rennteam Unterstützung aus der Wirtschaft und Industrie, denn die konstruktiven Planungen möchten auch realisiert werden. Durch den nun achtjährigen iterativen Entwicklungsprozess der einzelnen Baugruppen im Renner, werden sowohl Bauteile als auch Baugruppen kompakter, leichter und dennoch stabiler geplant und entwickelt.

Know-How aus der Werkzeug- und Maschinentechnologie für die Rennstrecke

Als Prozesspartner der Automobilindustrie fertigt das nürnberger Traditionsunternehmen Produktionssysteme zur wirtschaftlichen Fertigung von Innen- und Außengewinden, Profil- und Nutenziehmaschinen sowie Hartmetallwerkzeuge für Werkzeugmaschinen. Lohnarbeiten für unterschiedlichste Dreh-, Fräs-, und Schleifarbeiten komplettieren das Angebot und so wird die Leistritz Produktionstechnik GmbH das Running Snail Racing Team der HAW Amberg Weiden neben Sponsoring mit der Fertigung von Fahrzeugteilen unterstützen. Hierfür werden in der mechanischen Fertigung im Werk Pleystein mit eigens angefertigten Sonderfräsern die Teile produziert. Neben Ritzelwellen und Tripodgehäusen werden den Rennwagen die Felgensterne aus dem Hause Leistritz schmücken.

Um eine optimale Leistung auf der Rennstrecke zu gewährleisten müssen die Fahrzeugteile exakt ineinander greifen. Hierfür sind höchste Oberflächenqualität und Kantengenauigkeit unerlässlich. Die Schneidengeometrie der Sonderfräser wurde daher für die Teile aus Aluminium sowie für die schwer zerspanbaren Teile aus Titan ausgelegt. So konnten die Teile trotz Überlänge der Fräser innerhalb optimaler Bearbeitungszeit gefertigt werden.


Info: Formula Student

Die Formula Student ist ein internationaler Wettbewerb, welcher auf renommierten Rennstrecken wie Silverstone (UK), Hockenheim (DE) oder auch Györ (HU) ausgetragen wird. Dabei geht es jedoch nicht nur um den Erfolg auf der Rennstrecke, es kommt vor allem auf das Gesamtpaket aus Konstruktion und betriebswirtschaftlicher Planung an. Die studentischen Teams bilden die gesamte Lieferkette von der Planung über die Fertigung bis zum Verkauf des Fahrzeugs ab und bekommen so einen ersten Einblick in die Automobilindustrie. Die Teams werden dann von einer Jury aus Experten aus dem Motorsport, der Automobil- und Automobilzulieferbranche anhand verschiedener Kriterien wie z.B. Treibstoffeffizienz, Beschleunigung, Kosten und Design bewertet.

Mehr unter:

www.running-snail.de

Kontakt:

www.leistritz.com