AUTOMATICA und MAINTAIN 2014 erstmals parallel

Internationaler Branchentreff für industrielle Fertigung und Instandhaltung

1186

Gegenseitige thematische Ergänzungen für Anwender der produzierenden Industrie und steigender Flächenbedarf der Veranstaltungen haben die Messe München International zur jüngsten Entscheidung bewogen: die Kompetenzen der Fachmessen AUTOMATICA und MAINTAIN werden ab 2014 auf einer gemeinsamen Fläche gebündelt. Die Fachmesse für Automation und Mechatronik und die Fachmesse für industrielle Instandhaltung finden parallel vom 20. bis 23. Mai 2014 auf dem Gelände der Messe München statt.

Norbert Bargmann

Norbert Bargmann, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München gab bekannt: „Wir haben beschlossen, die Interessen der produzierenden Industrie in München stärker zu vertreten. Die beiden Fachmessen ergänzen sich inhaltlich optimal. Unser Messeangebot soll durch die parallele „one Stop – two Shops Lösung“ noch anwendungsorientierter werden. Wer heute eine neue Produktion plant, muss sie schon morgen instand halten. Die Angebote sowohl zu Instandhaltung als auch zu Innovation finden unsere Besucher aus der produzierenden Industrie künftig auf einem Messegelände. Ich freue mich, dass der Fachbeirat der AUTOMATICA und Vertreter der Industrie die Pläne zur ersten parallelen Veranstaltung im Jahr 2014 sehr begrüßen.“ Die Besucher können mit einem Eintrittsticket beide Messen auf dem Gelände besuchen.
Die konjunkturelle Entwicklung für die Erweiterung des Branchentreffs sind gut: Der VDMA Fachverband Robotik und Automation prognostizierte Ende September, dass Robotik und Automation auf Wachstumskurs bleiben. Man rechne 2013 mit einem Rekord-Branchenumsatz von 10,8 Milliarden Euro.
Mit 31.000 Besuchern aus über 100 Ländern festigte die AUTOMATICA 2012 ihre Bedeutung als internationaler Branchentreff der Automatisierung und weltweit größte Messe für Robotik. Die Fläche der AUTOMATICA 2014 ist bereits zur Hälfte ausgebucht, alle Key-Player sind wieder dabei. Das Rahmenprogramm sowie Sonderschauen und Konferenzen werden sich den Herausforderungen effizienter, sauberer Produktion, der Robotikforschung sowie Zukunftsthemen der Automatisierung widmen. Ein Schwerpunkt des viertägigen Besucherforums ist das Thema Industrie 4.0. Weitere Themen sind u. a. die Kooperation von Mensch und Maschine, Energieffizienz und die Fortführung der VDMA-Nachhaltigkeitsinitiative BlueCompetence.

Geballte Industriekompetenz – Ab 2014 erweitert auf sechs Hallen

Der Ausstellungsbereich der industriellen Servicerobotik auf der AUTOMATICA wird wesentlich erweitert. Hersteller und Produkte im Bereich Servicerobotik werden künftig mehr kommerzielle Erfolge erzielen. Die Messe will diesen Trend frühzeitig aufgreifen und die Unternehmen in dem Bereich noch stärker unterstützen.
Zusätzlich wird die industrielle Instandhaltung mit der Fachmesse MAINTAIN, die bislang im MOC Veranstaltungscenter in München-Freimann stattfand, eine Halle auf dem Gelände füllen. Die Fachmesse besteht seit 2005, über 200 Aussteller bieten Industrieserviceangebote, Wartung, Instandsetzung und After Sales Servicestrategien von Industrieanlagen. Von den Besuchern stammt ein Viertel aus dem Maschinenbau, ein weiteres Viertel aus der chemischen Industrie und der Metallbe- und verarbeitung. Die zunehmende Relevanz der Life-Cycle-Kosten von Produktionslinien und anderen nachgelagerten Beürfnissen macht die MAINTAIN für einen Großteil der AUTOMATICA sehr interessant.

Der VDMA begrüßt die Parallelität der Branchenevents. Hans-Dieter Baumtrog, Geschäftsführer der sortimat Assembly Technology und neuer Vorstandsvorsitzender des VDMA-Fachverbands Robotik + Automation: "Durch die parallele Veranstaltung von AUTOMATICA und MAINTAIN komplettiert die Messe München im Mai 2014 ihr Angebot in der industriellen Fertigung. Wir halten es für eine gute Entscheidung, dass die gesamte Wertschöpfungskette der AUTOMATICA um einen wichtigen Baustein ergänzt wird: die Instandhaltung der Produktion. Damit werden die nachgelagerten Bedürfnisse in der fertigenden Industrie mit abgedeckt. Der Besucher kann sich mit einem Messebesuch einen Überblick über das aktuelle Angebot der Produktionsautomatisierung verschaffen. Und er erhält Informationen über neueste Entwicklungen in Wartung, Instandsetzung und After Sales Services."
Thilo Brodtmann, Geschäftsführer des VDMA Robotik und Automation war überzeugt: "Die AUTOMATICA hat schon immer von gleichzeitig stattfindenden Messen profitiert. Die MAINTAIN besticht dadurch, dass sie – ebenso wie die AUTOMATICA – die Produktion über alle Branchen hinweg zum Thema hat. Mit dem Fokus auf die industrielle Instandhaltung und wichtigen Themen wie Lebenszykluskosten ist die MAINTAIN eine ideale Ergänzung zur AUTOMATICA und ein weiterer Baustein um die Automatisierungskompetenz in München zu stärken."

Kontakt:

www.automatica-munich.com