Auftragseingang September 2012

Trotz Plusrate keine Entwarnung

1217

Der Auftragseingang im Maschinen- und Anlagenbau in Deutschland lag im September 2012 um real elf Prozent über dem Ergebnis des Vorjahres, teilte der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) in Frankfurt mit.    

Das Inlandsgeschäft sank um 14 Prozent, das Auslandsgeschäft lag um plus 24 Prozent über dem Vorjahresniveau

In dem von kurzfristigen Schwankungen weniger beeinflussten Dreimonatsvergleich Juli bis September 2012 ergibt sich insgesamt ein Minus von einem Prozent im Vorjahresvergleich. Die Inlandsaufträge lagen bei minus 17 Prozent. Die Auslandsaufträge bei plus neun Prozent.

„Die Auftragseingänge im Maschinen- und Anlagenbau in Deutschland sind im September 2012 stattlich gewachsen. Das bereits niedrigere Vorjahresniveau sowie das Zusammentreffen zahlreicher Großaufträge aus den Nicht-EURO-Ländern verzerren jedoch das Bild. Das Auslandsgeschäft konnte so die Rückgänge im Inland mehr als kompensieren. Die Mehrzahl der Maschinenbauer muss dennoch auf ein klar positives Signal für den weiteren Konjunkturverlauf warten“, kommentierte VDMA Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers das Ergebnis.

Quelle: VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau)