Union mit Neuheit auf der AMB

Werkzeugmaschinenhersteller aus Chemnitz präsentiert die MILLFORCE 1 erstmals mit Wechselaggregaten.

1801
Die UnionChemnitz ist der älteste existierende Werkzeugmaschinenbauer Europas und beschäftigt über 180 Mitarbeiter. Getreu dem Motto „Technik mit Tradition und Zukunft“ stellt sich das Team von erfahrenen Fachkräften mit dem Know-how aus 160 Jahren den Aufgaben von morgen. Dabei steht der Name UnionChemnitz auf dem Weltmarkt für Innovation, Flexibilität, Qualität und Leistung. Die kompromisslose Umsetzung dieser Werte machte das Unternehmen zu einem der Marktführer bei der Herstellung von Horizontal-Bohr- und Fräsmaschinen.

Die Fahrständerfräsmaschine von UnionChemnitz vereint die schnelle und exakte Positionierung der Fräsköpfe mit ausgeprägter Stabilität für die präzise Bearbeitung mittelgroßer Werkstücke. Auf der AMB in Stuttgart stellt UnionChemnitz die MILLFORCE 1 mit Pick-up-Station für Wechselfräsköpfe erstmals mit Wechselaggregaten aus. Die Einsatzmöglichkeiten der Maschine, die bereits als Basisausführung mit fest installiertem Universalfräskopf rund 80 Prozent aller üblichen Fertigungsaufgaben realisieren kann, werden so nochmals deutlich erweitert.

"Das unkomplizierte Wechseln von Aggregaten erlaubt es, verschiedenste Bearbeitungsprozesse kostensparend in einer Werkstückaufspannung durchzuführen", erklärt Dr. Guntram Schäfer, Konstruktionsleiter bei UnionChemnitz. Eingesetzt werden kann neben dem Universalfräskopf nun eine Vorsatzspindel, durch die Bearbeitungen wie kleinere Bohrungen und leichte Fräsarbeiten tief innerhalb des Werkstücks ermöglicht werden. Für Drehbearbeitungen sowohl innerhalb als auch stirnseitig am Werkstück findet ein NC-Plansupport Verwendung. "Die Wechselköpfe und die diversen optional erhältlichen Ausstattungsvarianten erhöhen die Einsatzmöglichkeiten der Maschine deutlich – von der Grobzerspanung bis zur Feinstbearbeitung, von der Fertigung von Einzelteilen bis hin zu Klein- und Mittelserien", so Dr. Guntram Schäfer und ergänzt: "Nicht zuletzt wegen dieser Flexibilität zeichnet sich die MILLFORCE 1 durch ein sehr attraktives Preis-/Leistungsverhältnis im Markt aus." Die optionalen Wechselaggregate der MILLFORCE 1 sind eine konsequente Weiterentwicklung des Maschinenkonzeptes, ausgerichtet an den Anforderungen der effizienten Bearbeitung von Werkstücken in den verschiedensten Branchen. Einsatzfelder der MILLFORCE 1 sind beispielsweise die Fertigung von Kranauslegern oder Gehäuseteilen in der Stahl- oder Gerätebaubranche.

Besucher können sich bei einem Besuch der AMB in Halle 9 am Stand 9D32 von der Leistungsfähigkeit der Fahrständerfräsmaschine überzeugen. Dort wird die MILLFORCE 1 – mit Verfahrwegen von 5.000 mm in der X-Achse, 2.500 mm in der Y-Achse und 1.500 mm in der Z-Achse sowie einem Werkzeugwechsler mit einem Magazin für 60 Werkzeuge – zu sehen sein. Sowohl die schnellen Schlittenbewegungen im Eilgang als auch der automatische Wechsel verschiedenster Aggregate werden den Besuchern live demonstriert.

Technische Daten
Drehzahlbereich, stufenlos min-1 5…5.000 / 6.000
Antriebsleistung, max.
kW
30
Drehmoment, max. Nm 850
Werkzeugaufnahmekegel DIN 69871 ISO 50
Ständerquerverstellung X mm 3.000
optional Erweiterung in Stufen von X mm 1.000
Kreuzschlitten-Senkrechtverstellung Y mm 2.000 / 2.500
Fräsbalken-Längsverstellung Z mm 1.500
Vorschubbereich alle Achsen mm/min 1…20.000
Eilgang m/min 20 / 40
Beschleunigung m/s² 1,25 / 1,5
Vorschubkraft max.N 10.000
Anzahl der Werkzeuge im Magazin 40 / 60 / 76
max. Werkzeugdurchmesser bei voller Magazinbelegung mm 125
max. Werkzeugdurchmesser mm 250
max. Werkzeuglänge mm 400
max. Werkzeuggewicht kg 20
Nettogewicht
Grundmaschine (ohne Plattenfeld
kg ca. 18.000

Kontakt:

www.union-machines.com