Gemeinsam erfolgreich

Rund 150 Besucher folgten der Einladung von OKUMA und Walter zum Werkzeug- und Formenbau Seminar in das Okuma Technical Centre East in Parndorf

2940

Beim gemeinsam von Okuma und Walter Austria veranstalteten Seminar zum Thema Werkzeug- und Formenbau, im Okuma Technical Centre East (OTC East) in Parndorf, im Osten von Österreich, informierten sich am 21. und 22.03.2012 rund 150 Besucher über die  neuesten Trends und Technologien des gesamten Fertigungsprozesses. Flankiert von Beiträgen der Firmen Comdata, Nikken und TDM präsentierten Okuma und Walter die gesamte Prozesskette von der Zeichnung bis zum fertigen Werkstück in Theorie und Praxis, wobei die interessanten Vorträge durch Live-Demos aus den Bereichen Hartbearbeitung, Tieflochbohren, moderne Frässtrategien etc. abgerundet wurden.

Bild 1: Mit Bearbeitungszentren von Okuma kombinieren Werkzeug- und Formenbauer Präzision und Performance zu einem zerspanungstechnischen Optimum.
Bild 2/3: Okuma und Walter boten den 150 Teilnehmern des Seminars in Parndorf eine vielseitige Kombination aus praxisnaher Livezerspanung und…
…fundierten, gut verständlichen Vorträgen, die mit vielen Ideen und Anregungen für das Tagesgeschäft angereichert waren.

Gelegenheit zu intensiven Fachgesprächen gab es sowohl während der Demonstrationen als auch bei der anschließenden Abendveranstaltung. Für Stimmung sorgte eine lokale Folklore Gruppe, die das Abendessen musikalisch begleitete.

Die Besucher, die aus Österreich und den Nachbarländern Tschechien, Slowakei, Slowenien und Ungarn sowie aus Polen, Rumänien und Bulgarien angereist waren, zeigten sich durchweg begeistert von der Veranstaltung.

Dieter Altmaninger, Firma KMB Technik Vorchdorf: „Besonders gut hat mir beim Seminar von Walter & Okuma in Parndorf die Kombination aus fundierten und gut verständlichen Vorträgen, sowie praxisnahen Live Demos auf den im Showroom von Okuma ausgestellten CNC Werkzeugmaschinen gefallen. Hier konnten wir die verschiedensten Anwendungsbereiche wie Hartbearbeitung, Tieflochbohren sowie alles über moderne Frässtrategien von OKUMA hautnah miterleben. Als zukunftsorientiertes und flexibles Unternehmen mit Schwerpunkt Präzisionsteile für die Automobil-Zulieferindustrie sind solche Veranstaltungen für KMB-Technik von entscheidendem Vorteil, weil wir auch in Zukunft wettbewerbsfähig bleiben wollen, helfen uns solche Seminare, um neue Ideen in unserem Betrieb einfließen zu lassen.“

Aufgrund der guten Resonanz sind für die Zukunft weitere gemeinschaftliche Events zu verschiedenen Themen im Okuma Technical Centre East geplant. Jürgen Kläser, Manager FA Department, Okuma Europe GmbH: „Die intensiven Fachgespräche und interessierten Rückfragen zu unseren Vorträgen bestätigen uns, dass derartige Veranstaltungen ein absolutes Muss für das Vermitteln von technischen Neuerungen sind.“

Für Christian Kniefacz, Anwendungstechniker bei Walter, „sind derartige Veranstaltungen eine hervorragende Plattform sich mit unseren Kunden auszutauschen. Besonders wichtig ist uns an dieser Stelle auch die Einbindung unserer R&D Abteilung, die dieses Mal durch den Produktspezialisten aus dem Werkzeug- und Formenbau, Mathias Scherer vertreten war. Nur so können wir am Ende des Tages garantieren, dass stets eine, dem Kunden angepasste und somit optimalste Lösung, angeboten werden kann.“

Kontakt:

www.okuma.de