Vollmer fühlt HW-Bandsägen auf den Zahn

Die neue Schärfmaschine CB 200 für einen präzisen Schliff bei hartmetallbestückten Bandsägeblättern.

1626
Mit der Vollmer Schärfmaschine CB 200 lassen sich Bandsägeblätter zu einem attraktiven Preisleistungsverhältnis herstellen.
Hartmetallbestückte Bandsägen für die Metallbearbeitung kann die CB 200 an den Span- und Freiflächen der Zähne schärfen.

Kontakt:

www.vollmer-group.com

Ein präziser Schliff der Span- und Freiflächen von HW-Bandsägezähnen (Hartmetall mit Wolframcarbid) sorgt dafür, dass sich Metalle effizienter als bisher schneiden lassen. Aufgrund des attraktiven Preisleistungsverhältnisses der CB 200 eignet sie sich für die Fertigung von HW-Bandsägen für Baugewerbe und Metallhandwerk.

"Seit Jahren hat sich unsere CB 400 bei der Herstellung von hartmetallbestückten Bandsägen der höchsten Qualitätsstufe bewährt", sagt Dr. Stefan Brand, Geschäftsführer der Vollmer Gruppe. "Mit der CB 200 ist es uns gelungen, dieses Know-how in eine Maschine der Mittelklasse zu übertragen. So können unsere Kunden HW-Bandsägen der mittleren Preisklasse fertigen und sie zu attraktiven Konditionen dem Metall verarbeitenden Gewerbe anbieten – ein Markt, der sich aus unserer Sicht in den kommenden Jahren enorm entwickeln wird."

Mit hartmetallbestückten Bandsägen lassen sich – im Vergleich zu Bimetall-Bandsägen – die Schnittleistungen wesentlich erhöhen und entsprechend Kosten senken. Zudem erzielen HW-Bandsägen weitaus höhere Standzeiten und präzisere Zuschnitte bei der Bearbeitung von Aluminium, Kunststoff, Stahl und Gusseisen. Um der steigenden Nachfrage beim Metall verarbeitenden Gewerbe nach HW-Bandsägen im mittleren Qualitätssegment gerecht zu werden, hat Vollmer die Schärfmaschine CB 200 konzipiert. Mit ihr lassen sich sowohl die geraden Spanflächen als auch die unterschiedlichen Geometrien der Freiflächen von Sägezähnen schärfen.

Die CB 200 kann HW-Bandsägen mit Zahnteilungen bis zu 100 Millimetern bearbeiten. Bei der Sägeblattbreite deckt die Vollmer Maschine den Bereich von 9 bis 200 Millimetern ab und was die Blattdicke betrifft, reicht ihr Spektrum von 0,5 bis 3 Millimetern. Als "kleine" Schwester der CB 400 ist die CB 200 mit vier statt mit sechs CNC-gesteuerten Achsen ausgestattet und wird manuell eingerichtet.

Auf Basis bewährter Vollmer Technologie lassen sich mit der CB 200 hartmetallbestückte Bandsägeblätter mit hoher Produktivität fertigen. Die präzise Verarbeitung garantiert hochwertige Bandsägeblätter in einheitlicher Qualität für die Metall verarbeitende Industrie. Bandsägehersteller können die CB 200 mit den Vollmer Schärfmaschinen CAF 310 und CBF 400 – für die Flankenbearbeitung – sowie mit der CB 400 kombinieren. Für die Produktion im mannlosen Betrieb lässt sich die CB 200 mit der Bandregelung N 220 sowie der Wickeleinrichtung N 210 erweitern.