Werkzeuge elektrisch verriegeln und lösen

Elektrische Spann-Löseeinheit von Röhm für ein hydraulikfreies Bearbeitungszentrum.

1796

Die sehr kompakte Elektroeinheit ist universell einsetzbar. Die Funktionen lassen sich über die Maschinensteuerung ansteuern und machen in Kombination mit dem Super-Lock Verriegelungssystem des Herstellers Federpakete in Werkzeugspannsystemen überflüssig. Anwender verfügen somit über ein hochmodernes Spannsystem speziell für hohe Drehzahlen mit HSK-Werkzeugen.

Das sehr kompakte Super-Lock Verriegelungssystem ersetzt als Verbindungsglied zwischen HSK-Spannsatz und Betätigungsstange herkömmliche Federpakete. Dabei spart die Einheit bei der Einbaulänge bis zu 50 Prozent Platz.

Aktiviert über die stationäre elektrische Spann-Löseeinheit eignet sie sich besonders für die Kombination mit kurzen Spindeln für hohe Drehzahlen bei bester Wuchtgüte. Denkbar ist darüber hinaus auch die Entwicklung neuer Spindelformen und -qualitäten. Als Antriebseinheit dient ein Elektromotor mit integrierter Gewindespindel. Weil hydraulische Systeme vollkommen entfallen, wird Energie nur äußerst sparsam und genau dosiert benötigt. Der Elektroantrieb bringt keinerlei Wärme in die Spindel ein, was die Präzision und Zuverlässigkeit des Gesamtsystems erhöht.

Die in der neuartigen Elektro-Spann-Löseeinheit benötigten Kräfte werden über einen Elektromotor mit integrierter Gewindespindel erzeugt. Alle notwendigen Bewegungen können dabei optimal in die Steuerungstechnik der  Maschine integriert werden. Durch Anbau einer KM-Drehdurchführung oder die Durchführung von Kühlmittel können Anwender flexibel auf aktuelle Anforderungen reagieren. In Kombination mit dem Verriegelungssystem Super-Lock wird vor allem beim Lösevorgang nur wenig Kraft notwendig, da kein Federpaket überwunden werden muss. Für alle Anwendungen, bei denen hohe Drehzahlen benötigt werden und wenig Bauraum vorhanden ist, bietet sich die Neuentwicklung in Verbindung mit Super-Lock als Lösung an.

Auf dem Weg zur hydraulikfreien Maschine

Die neue Elektro-Spann-Löseeinheit ist Bestandteil des zukunftsweisenden Programms „e-QUIPMENT by RÖHM“. Unter dieser Bezeichnung werden von Röhm energiesparende Produkte entwickelt, die bereits heute eine hydraulikfreie Werkzeugmaschine möglich machen. Die Komponenten zeichnen sich unter anderem dadurch aus, dass Energie nur dann abgerufen wird, wenn sie wirklich benötigt wird. 2010 wurde das Unternehmen für die Entwicklung eines Elektrospannkopfes mit einem Innovationspreis ausgezeichnet.

Bild: Die in der neuartigen Elektro-Spann-Löseeinheit benötigten Kräfte werden über einen Elektromotor mit integrierter Gewindespindel erzeugt.

Kontakt:

www.roehm.biz