Das SHL-Technikum – der Knowhow-Pool

Im multifunktional nutzbaren Technologiezentrum konzentriert der Roboterschleif- und Poliertechnik-Spezialist SHL Automatisierungstechnik AG seine Entwicklungs-, Prozess- und Schulungs-Kompetenz.

1611

Rechtzeitig zum neuen Jahr präsentiert sich das SHL-Technikum des Roboterschleif- und Poliertechnik-Spezialisten SHL Automatisierungstechnik AG in Böttingen auf dem schwäbischen Heuberg im optimierten Gewand. Schon früh erkannten die Robotertechnik-Profis die Notwendigkeit, den Kunden rund um spezielle Roboterlösungen einen adäquaten Support zu bieten, weshalb im Jahr 2000 die Gründung des SHL-Technologiezentrums erfolgte.

Konsequenterweise wurden schon damals die Bereiche Entwicklung, Prozess- sowie Machbarkeitsstudien und vor allem Schulung ausgegliedert und losgelöst vom betrieblichen Alltag in einem eigenen Gebäude untergebracht. Heute verfügt das SHL-Technologiezentrum über vier unabhängig voneinander nutzbare Roboterzellen, die sowohl mit unterschiedlichen Robotern neuester Bauart als auch mit aktuellen SHL-Schleif- und Poliermaschinen sowie Werkstück-Zuführtischen ausgerüstet sind. In diesen Zellen werden Grundlagen-Schulungen und weiterbildende Seminare zur Robotertechnik, und natürlich deren Anwendungen in den Bereichen Schleifen, Polieren, Entgraten und Handling durchgeführt.

Bild 1 zeigt die vier unterschiedlich ausgerüsteten Roboterzellen im Schulungsbereich.
Bild 2 zeigt den Aufbau einer Roboteranlage für Schleif- und Polierversuche an Test-Werkstücken.

Der Theorie folgt die Praxis  

Für den theoretischen und den praktischen Teil stehen überdies acht Schulungs- und Programmierplätze zur Verfügung. Damit ist es möglich, gleichzeitig maximal acht Schulungs- und Seminarteilnehmer zu unterrichten, wobei jede Schulungs-/Seminararbeit mit einer Prüfung abgeschlossen und mit der Überreichung eines entsprechenden Zertifikats dokumentiert wird. Pro Jahr durchlaufen etwa 180 Schulungs-/Seminar-Teilnehmer das SHL-Technikum, das im Übrigen als zertifiziertes Ausbildungs-Center „KUKA-College“ fungiert und dem entsprechend alle relevanten Schulungs-Inhalte, bezüglich Aus- und Weiterbildung von Bedienern, Anlagen-Einrichtern und Programmieren, vermittelt. Dies gilt ausdrücklich auch bezüglich anderer Robotersysteme (ABB, FANUC, Yaskawa-Motoman) inklusive Steuerungen und Software.    

Von der Entwicklung…

In einer weiteren Hauptfunktion dient das SHL-Technologiezentrum der Entwicklung von Prozessen mit vorangehenden bzw. begleitenden Machbarkeitsstudien. In diesem weitläufigen Bereich sind mehrere unterschiedlich aufgebaute Roboterzellen installiert, mit denen verschiedenste Versuche und Tests durchgeführt werden können. Dazu sind die vorhandenen oder auch je nach Aufgabenstellung ausgewählten Robotersysteme mit einer angepassten Peripherie zu versehen, um die Funktionsabläufe auf Herz und Nieren testen zu können. Je nach Projekt- Anforderungen und benötigter Entwicklungs-Intensität gehen hier pro Jahr im Durchschnitt 60 Versuchs-/Testreihen über die Bühne, dies mit dem Ziel, den Kunden eine funktions- und prozesssichere Komplettlösung zu liefern, wobei der Schwerpunkt hier klar auf den SHL-Kernkompetenzen Schleifen, Polieren und Entgraten liegt.

…zur prozesssicheren Serienreife

Nicht zuletzt erhalten die Kunden bzw. Interessenten durch solche Praxisversuche wichtige sowie nachvollziehbare Informationen für den eigenen Entscheidungsfindungsprozess. Nämlich dahingehend, dass die Tests klare Aussagen, hinsichtlich möglicher Taktzeiten und reproduzierbarer Qualität, erlauben, wodurch schließlich eventuelle Kalkulations- oder auch Funktionsrisiken vermieden werden. Die daraus resultierenden Komplettlösungen beinhalten ausgehend von Bearbeitungsschritten, die Projektierung und Ausrüstung der Roboterzelle, die zuverlässige und reproduzierbare Schleif- und Polierqualität bei allen vorkommenden Werkstück-Konturen und Oberflächen-Anforderungen, Programmierung, Prozesssicherheit und abschließend die Dokumentation aller Abläufe und Prozessschritte.

Ausbildung für Newcomer und Profis

Außerdem gibt das SHL-Technologiezentrum nachdrückliche Unterstützung bei Fachschul- sowie  Hochschul- und Forschungsprojekten, oder auch tatkräftige Hilfestellung bei Diplomarbeiten. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrungen und Kompetenz-Aufbau ist SHL in der Lage, alle im Bereich Schleifen, Polieren und Entgraten sowie überhaupt Roboter-Automatisieren vorkommenden Aufgaben zu lösen. Mit dem SHL-Technikum, und den dort zu vermittelnden Lehrinhalten, wird die technische und die personelle Basis geschaffen und fortentwickelt, die Roboteranlagen effizient und gewinnbringend führen zu können.

Das Seminarprogramm 2012 im Internet unter: Kontakt: www.shl-automatisierung.de