Stimmungsbarometer NORTEC

Vom 25. bis 28. Januar findet die NORDTEC 2012 in Hamburg statt.

2158

Der Maschinenbau boomt. Trotz Schuldenkrise sind die deutschen Maschinenbauer auf Wachstumskurs. Für 2012 geht der Verband deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) von einer Fortsetzung des Aufschwungs aus. Laut Prognosen wird die Branche 2012 um weitere 4 Prozent wachsen. „Der deutsche Maschinenbau befindet sich auch langfristig im Aufwärtstrend. Die Grundstimmung in unserer Branche ist sehr zuversichtlich. Als erste Fachmesse im Jahr ist die NORTEC 2012 ein aussagekräftiges Stimmungsbarometer für eine der Schlüsselbranchen der deutschen Wirtschaft“, sagt Prof. Hans-Jürgen Dräger, Beiratsmitglied und Mitgründer der NORTEC. Die 13. Fachmesse für Produktionstechnik ist Norddeutschlands wichtigster Branchentreff und findet vom 25. bis 28. Januar auf dem Hamburger Messegelände statt.  

Der Maschinenbau ist bundesweit der größte industrielle Arbeitgeber. Nirgends ist die Konzentration an Maschinenbauunternehmen vergleichbar groß als hierzulande. Im internationalen Vergleich verteidigen die deutschen Maschinenbauer ihre Führungsrolle. Dabei besteht die Branche aus einer geringen Anzahl an Groß-Konzernen und vielen mittelständischen Unternehmen. In den Bundesländern Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Bremen gibt es laut dem VDMA Nord 600 Maschinenbauunternehmen mit rund 95.000 Beschäftigten. Die meist in Familienbesitz befindlichen Firmen machen wenig Aufsehen von ihrer Schlüsselposition, auch wenn einige von Ihnen sogar Weltmarktführer mit ihren Produkten sind. „Allerdings werden die branchentypischen Zyklen kürzer und die Ausschläge kräftiger. Darauf müssen die Unternehmen mit hoher Flexibilität reagieren. Auch werden immer mehr Innovationen künftig gefragt sein“, betont Lars Reeder, Vorsitzender des Messebeirates und Vorstand im VDMA Nord.

In all ihren Facetten präsentiert sich die Branche auf der NORTEC. Neue Technologien stehen in der Metallbe- und -verarbeitung, der Automation und der Elektronik im Mittelpunkt. Hersteller von Maschinen und Anlagen, Werkzeugen und Messtechnik stellen ihre Produkte aus, Zulieferer und Auftragsfertiger bieten ihre Leistungen an. Anbieter zu den  vor- und nachgelagerten Stationen der Wertschöpfungskette wie Konstruktion, Berechnung und Simulation,  Automation, IT, Logistik sowie Qualitätskontrolle, Wartung und Service erweitern das Spektrum der Messe wesentlich. Begleitet wird die Fachmesse durch ein Rahmenprogramm mit Vorträgen und Workshops. Geöffnet ist die NORTEC 2012 mittwochs bis freitags von 9 bis 17 Uhr, am Samstag von 9 bis 14 Uhr. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.nortec-hamburg.de.