Tuningpakete für mehr Produktivität

Delcam präsentiert auf der Euromold ein ausgefeiltes Produktportfolio zu den Themen CAM, CAD und 3D-Messen

2551
Eines der Highlights bei PowerMILL 2012 ist das parametrische Spiralschlichten. Hier fräst das Werkzeug eine durchgehende Spirale über die Freiformfläche hinweg.
In FeatureCAM 2012 können Werkzeughalter jetzt geometrisch als Volumenmodell definiert werden, was die Darstellungsgenauigkeit von Simulationen verbessert.
Interaktive Funktionserkennung: Bei Delcam for SolidWorks 2012 arbeiten jetzt auch die Anfas- bzw. Entgratfunktionen featurebasiert und damit automatisch.
Die Messergebnisse kann man bei PowerINSPECT nun direkt in die Bemaßung des CAD-Bauteils einfließen lassen.

Delcam präsentiert auf der diesjährigen Euromold eine breite Produktpalette an CAM- und CAD-Produkten für die verschiedensten Branchen und Einsatzgebiete –ergänzt durch Software für das CAD-Modell-basierte 3D-Messen. Im Rampenlicht stehen die brandneuen

2012er Versionen von PowerMILL, FeatureCAM und Delcam for SolidWorks, sowie das neueste Release von PowerINSPECT.

PowerMILL 2012: Freiformflächen in höchster Qualität

PowerMILL deckt bei Delcam als Highend-CAM-System den anspruchsvollen Fräsbereich ab. Bei der 2012er Version wurde bei den Neuerungen von Delcam der Schwerpunkt auf neue und zum Teil einzigartige Strategien für die simultane Fünf-Achs-Bearbeitung gelegt. Zu den Highlights zählt dabei zweifelsohne die neue „Flowline“-Funktion, mit der sich die Oberflächenqualität von frei geformten Flächen erheblich verbessern lässt. Das Werkzeug bewegt sich dabei in Fließlinien in freier Richtung und Form der Bahnen. So werden Flächen sozusagen ohne Zwang der Parameterrichtung übergreifend geschlichtet, was zu wesentlich glatteren Oberflächen führt und gleichzeitig Werkzeug und Maschine schont.

Darüber hinaus verfügt PowerMILL 2012 über zahlreiche weitere neue Funktionen wie beispielsweise das parametrische Spiralschlichten, eine optimierte Drehachsenbewegung, der verbesserte Umgang mit kurzen Werkzeugen, das begrenzen von Fräswegen in der Z-Höhe und-Tiefe direkt bei der Fräswegberechnung oder die in Version 2012 stark erweiterte Makrosprache. Damit lassen sich individuelle Abläufe in PowerMILL nun noch leichter automatisieren.

FeatureCAM 2012: Allrounder mit noch leistungsfähigeren Funktionen

Auch FeatureCAM, das mit sehr umfangreichen Featureerkennungs-Funktionen ausgerüstete CAM-System zum Zwei- bis Fünf-Achs-Fräsen, Drehen und Drehfräsen, Bohren sowie zum Drahterodieren, präsentiert sich auf der Euromold in der Version 2012 mit zahlreichen Neuerungen. Hierzu zählt unter anderem eine geänderte Benutzeroberfläche, bei der sich Tastenkürzel nun individuell zuweisen und als kopierbare Datei speichern lassen.

In der Werkzeugdatenbank lassen sich einige Zerspanungsparameter nun fest oder sogar materialabhängig den einzelnen Werkzeugen zuweisen. Weitere Neuerungen von FeatureCAM 2012 betreffen die erweiterten Möglichkeiten bei der Z-Zustellung, der reduzierten Abbremsung und Beschleunigung, oder die Unterstützung von unterschiedlichen positiven oder negativen X- und Z-Schlichtaufmaßen beim Drehen oder Drehfräsen. Halter für Drehwerkzeuge kann man als Volumenmodell darstellen, wodurch das Simulationsergebnis am Abschluss der Programmierung genauer wird. Interessant ist auch der in FeatureCAM 2012 nun implementierte Modellvergleich, mit dem sich der Zustand des Materials nach dem Fräsen mit bis zu fünf Achsen, Drehfräsen oder Drahterodieren visualisieren lässt.

Delcam for SolidWorks 2012: Mehr Fertigungstechnologien, mehr Featureerkennung

Viele der Funktionen, die im Zuge der jüngeren Releasewechsel in FeatureCAM und PowerMILL implementiert wurden, finden sich auch in der nagelneuen 2012er Version von Delcam for SolidWorks wieder. Die Ein-Fenster-Lösung, die man direkt aus SolidWorks heraus bedienen kann, basiert im Wesentlichen auf FeatureCAM und dessen Featuretechnologien, verfügt aber außerdem über die Multithreading-Frässtrategien von PowerMILL. Neben den bisher bereits unterstützten Fertigungstechnologien (Simultan-)Fräsen (mit bis zu fünf Achsen), Bohren, Drehen und Drehfräsen beherrscht die 2012er Version nun auch das Drahterodieren. Neu sind unter anderem auch die Feature-basierten Fas- und Entgratfunktionen oder die Möglichkeit, sich über Restmaterialmodelle bei der Auswahl adäquater Werkzeuggrößen für das Restschruppen und Schlichten helfen zu lassen.

PowerINSPECT 2011 R2: 3D-Messen mit noch mehr Performance

Das aktuelle Release 2 von PowerINSPECT 2011 zählt zweifelsohne zu den weiteren Highlights des diesjährigen Euromold-Auftritts von Delcam. Die Komplettlösung zum CAD-Modell-basierten Prüfen und Messen komplexer 3D-Teile ist Hardware-seitig mit jeder Messtechnik kompatibel, die mit Koordinaten arbeitet – egal ob optisch oder berührend und von welchem Hersteller.

PowerINSPECT unterstützt jetzt den 64-Bit-Modus aller neueren Windows-Versionen, was sich vor allem bei der CAD-Performance positiv bemerkbar macht. Neu ist auch die Möglichkeit, die Messergebnisse direkt als Bemaßung in die CAD-Grafik des Bauteils eintragen zu können. Erweitert wurde außerdem die Digitalanzeige, wodurch PowerINSPECT zum praktischen Werkzeug für Anreißarbeiten wird, beispielsweise bei Arbeiten an Karosseriebauteilen.

Neuerungen gibt es zudem beim Umgang mit CAD-Dateien. So werden jetzt die Form- und Lage-Merkmale (GD&T) von CAD-Modellen aus NX (Siemens PLM) und Catia (Dassault) direkt unterstützt. Die Selektion dieser Merkmale in der Grafik ermöglicht ein wesentlich schnelleres Programmieren der Messaufgabe. Aus den CAD-Dateien lassen sich zudem Soll-Werte und eine Typenerkennung extrahieren, was zahlreiche Erleichterungen, beispielsweise bei der Aufnahme von Merkmalen, bietet.

Delcam auf der Euromold in Halle 8, Stand H57 sowie in Halle 9, Stand B139 (Sonderschau Drehen und Fräsen)

Kontakt:

www.delcam.de